Browsing Tag

Italienisch

ZUM SATTWERDEN

Last but not least- Vitello Tonnato (sous vide gegart) von Torsten & Sascha – Die Jungs kochen und backen

28. März 2017

Vitello Tonnato lieben wir beide… Zu Ostern und Weihnachten geht es fast immer in die Heimat von Theres und dort in ein tolles Hotel zum Brunchen. Jedes Mal gibt es dort Vitello Tonnato und wir lieben es! Wir haben es auch bereits selbst gemacht, aber irgendwie ist es nie auf dem Blog gelandet… Wieso? Keine Ahnung!

Man könnte also meinen, Torsten & Sascha von www.diejungskochenundbacken.de können hellsehen… Können sie es? Ich weiß es nicht, aber auf jeden Fall haben sie damit für den krönenden Abschluss unseres kleinen Bloggeburtstags gesorgt. Ich glaube, jeder der unseren Blog verfolgt, kennt mittlerweile auch die Jungs. Wenn dies nicht der Fall ist, aber schnell die Laufschuhe angezogen und rüber mit euch. Die Beiden backen nicht nur verdammt gut, sie können auch kochen! Ganz ehrlich und ungelogen… Wir sprechen da nicht nur von tollen Rezepten, wir durften schon unzählige Male probieren, was die beiden in der Küche anstellen und das eine schmeckt besser als das andere! Ganz toll!

Wir haben Anfangs ihren Blog verfolgt, aber auch nicht weiter beachtet. Wir schauten regelmäßig vorbei und begutachteten die tollen Rezepte… Dann weiß ich gar nicht so ganz genau was zuerst kam… (es könnte eine längere Geschichte werden, also einfach überspringen, wenn nur das Rezept gewollt ist 😉 ) Entweder unser gemeinsames Kochen mit Stefan Wiertz oder mein Post zu einem Foodbloggertreffen in einer Facebook Gruppe… Damit es nicht ganz zu langweilig wird und ich nicht zu weit aushole, kürze ich die Geschichte dann doch etwas;-) Also…

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Wir feiern Geburtstag mit Gast Nr. 4: Sarah von Kinder, kommt essen und ihrer Rösti-Pizza

6. März 2017
Rösti-Pizza

Wir feiern noch immer unseren Blog-Geburtstag… Wir haben so viele tolle Rezepte von noch tolleren Bloggern, da dürft ihr die nächsten Tage wirklich gespannt sein!

Heute haben wir auch mal eine herzhaftes Speise für euch und dann auch noch so ein einfaches, aber leckeres Rezept, dass ich dies heute direkt spontan Nachmachen werden… Eine Rösti-Pizza!

Aber der Reihe nach… Das Rezept stammt aus der Feder von Sarah! Sarah betreibt den Blog: Kinder, kommt essen!, hat drei Kinder und ist im Leben 1.0 auch Lehrerin. Wer von euch bisher noch nicht dort war, hat echt was verpasst. Sarah macht aus jedem Teller ein Abenteuer und als Kind kann man quasi nicht „Nein“ sagen! Da steckt wirklich Arbeit und jede Menge Spaß am Kochen in allen Gerichten drin. Wir würden ja versuchen, uns an den Sarahs Tisch zu schmuggeln, aber ich glaube, dass wir auffallen würden. ;-D

Letzten Sommer durften wir Sarah auch persönlich kennenlernen und nachdem wir ja bereits wussten, dass sie gut kocht, wissen wir seit dem Sommer auch, was für eine liebenswerte Person sie ist. Deshalb freuen wir uns umso mehr über ihren Besuch und das tolle Rezept! Wir reichen den Staffelstab weiter…

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Ravioli Verdi con Burrata – Grüne Ravioli mit Burrata

26. Januar 2017
Ravioli

Diese Ravioli sind ein Gedicht. Nein, ehrlich: Sie sind der Knaller. Normalerweise habe ich bei Ravioli automatisch das Dosenfutter (urrgh) im Kopf und auf der Zunge. Aber diese hier, himmlisch! Wer Burrata noch nicht kennt, das ist eine italienische Sonderform des Mozzarellas. Die Burrata wird aus Kuhmilch hergestellt, ist besonders cremig und kommt in Form eines Sackes daher. Eine unglaublich leckere Alternative zum Mozzarella (ich finde es sogar besser!). Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Big Italian Burger mit getrockneter Tomate und Buratta

17. August 2016
big_italian_burger

Heute haben wir endlich mal wieder einen Burger und um genau zu sein unseren Big Italian Burger!

Bei einem Streifzug durch den Großmarkt haben wir geräucherten Buratta gefunden und den mussten wir einfach mit in den Einkaufswagen packen und da für den nächsten Abend bei uns Burger auf dem Programm standen, war klar, dass der den Weg darauf findet. Der Burger ist wirklich einfach gemacht benötigt aber etwas Geduld.

Wir wollen euch nicht zuviel verraten, aber das ist Italien im Mund. Damit ihr anfangen könnt, euch die Finger abzulecken haben wir hier das Rezept für euch! Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Ravioli mit Pilzfüllung

27. Juli 2016
Ravioli Pilzfüllung

Der Spontankocher bei uns, im Sinne von „Ich werfe das und das zusammen, dass schmeckt bestimmt!“, ist definitiv Herr Gernekochen. Ich schaue vorher in Kochbücher, gucke wie die Zusammensetzung ist, ersetze Zutaten, aber befolge jeden Schritt genau. Spontan ist bei mir eher Fehl am Platz.
Ab und an habe ich aber in dieser Beziehung Aussetzer. Das Ergebnis des letzten Aussetzers sind die Ravioli mit Pilzfüllung. Ich hatte total Lust auf Ravioli, auch wenn ich Ravioli mit einem Grauen aus meiner Kindheit verbinde – Dosenravioli (urrgh), und Herr Gernekochen fand die Idee mit der Pilzfüllung gut.
Wir sind dann also zusammen zu dem Supermarkt unseres Vertrauens gezogen, die eine tolle Obst-/Gemüseabteilung haben, und herausgekommen sind diese fantastischen Ravioli. Ich selber war vom Ergebnis meines Wirf-einfach-alles-in-den-Topf-und-schau-was-bei-rum-kommt ziemlich angetan. Total lecker und wie wir fanden, war die Pilzfüllung nicht nur für Ravioli gut, sondern auch als normaler Dip oder Aufstrich total geeignet. Wir sind sehr gespannt, wie sie euch gefallen! Weiterlesen

VORSPIEL

Feigenragout Bruschetta mit Ziegenfrischkäse und Coppa

14. Juli 2016
Feigenragout Bruschetta

Wir sind beide beruflich eingespannt und lieben für das Abendessen unter der Woche Gerichte, die schnell zubereitet und trotzdem lecker sind. Was bei uns da regelmäßig auf den Tisch kommt sind Antipasti in sämtlichen Variationen wie z.B. in Form von Feigenragout Bruschetta mit Ziegenfrischkäse und Coppa.

Gerade bei Antipasti kann man sich am Wochenende die Zeit nehmen und hat direkt etwas, was man unter der Woche Abends schnell essen kann. Nur noch ein bisschen Ciabatta dazu und unsere Feigenragout Bruschetta und man geht gut gelaunt und satt in seinen verdienten Feierabend. Man kann sie aber auch wunderbar als Vorspeise, auf einem Buffet oder einfach zwischendurch servieren und wer den Geschmack von Ziegenfrischkäse nicht mag, nimmt normalen Frischkäse!

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Ziegenfrischkäse?! Jetzt aber genug Smalltalk, hier ist das Rezept:

Weiterlesen

AUS DEM GARTEN UND MEHR

Panzanella – Italienischer Brotsalat [enthält Werbung]

24. Juni 2016
Panzanella Brotsalat

Der Panzanella Salat ist eigentlich aus einem Problem entstanden, welches wir hatten: Wir haben nämlich häufig Brötchen übrig vom Wochenende. Die wurden bislang immer nur gehortet, um dann Semmelbrösel oder Paniermehl zu machen. Aber so viel panieren wir auch nicht, dass man ständig Neues braucht. Gut, man könnte weniger kaufen, aber so ein, zwei bleiben halt doch irgendwie immer übrig. Und ganz ehrlich: Selbst wenn es nur Cent-Beträge sind, wegschmeißen finde ich wirklich zu schade (Das geht mir aber mit anderen Lebensmitteln auch so).

Für unser BBQ-Dinner mit Torsten und Sascha (diejungskochenundbacken.de), Thomas (BaconzumSteak.de) und Steffi (IzzyMoose.de) hatten wir zwei Salate zubereitet, eine Grillsauce und eine Butter zu Meeresgetier (mehr erfahrt ihr die nächsten Tage). Als ich dann die Tüte mit den gesammelten Brötchen auf unserer Küchentheke entdeckte, war klar, damit muss etwas gemacht werden. Dabei fiel mir ein, dass wir in Mailand letztes Jahr einen total leckeren Brotsalat mit Namen Panzanella gegessen hatten und den wollte ich nun nachmachen. Durch die unterschiedlichen Brötchensorten, die sich in der Tüte fanden, hat der Salat einen abwechslungsreichen Geschmack. Und keine Sorge: Das Brot ist jetzt nicht staubtrocken, denn durch das Anrösten in der Pfanne in Olivenöl bekommt es einen super leckeren Crunch (so lecker, dass Herr Gernekochen das bereits fertig geröstete Brot ständig am Naschen war). Ihr könnt den Salat natürlich noch nach eurem Geschmack abändern. Für die Resteverwertung von altem Brot ist so ein Panzanella Salat ideal.

Weiterlesen