Browsing Tag

Fleisch

ZUM SATTWERDEN

Last but not least- Vitello Tonnato (sous vide gegart) von Torsten & Sascha – Die Jungs kochen und backen

28. März 2017

Vitello Tonnato lieben wir beide… Zu Ostern und Weihnachten geht es fast immer in die Heimat von Theres und dort in ein tolles Hotel zum Brunchen. Jedes Mal gibt es dort Vitello Tonnato und wir lieben es! Wir haben es auch bereits selbst gemacht, aber irgendwie ist es nie auf dem Blog gelandet… Wieso? Keine Ahnung!

Man könnte also meinen, Torsten & Sascha von www.diejungskochenundbacken.de können hellsehen… Können sie es? Ich weiß es nicht, aber auf jeden Fall haben sie damit für den krönenden Abschluss unseres kleinen Bloggeburtstags gesorgt. Ich glaube, jeder der unseren Blog verfolgt, kennt mittlerweile auch die Jungs. Wenn dies nicht der Fall ist, aber schnell die Laufschuhe angezogen und rüber mit euch. Die Beiden backen nicht nur verdammt gut, sie können auch kochen! Ganz ehrlich und ungelogen… Wir sprechen da nicht nur von tollen Rezepten, wir durften schon unzählige Male probieren, was die beiden in der Küche anstellen und das eine schmeckt besser als das andere! Ganz toll!

Wir haben Anfangs ihren Blog verfolgt, aber auch nicht weiter beachtet. Wir schauten regelmäßig vorbei und begutachteten die tollen Rezepte… Dann weiß ich gar nicht so ganz genau was zuerst kam… (es könnte eine längere Geschichte werden, also einfach überspringen, wenn nur das Rezept gewollt ist 😉 ) Entweder unser gemeinsames Kochen mit Stefan Wiertz oder mein Post zu einem Foodbloggertreffen in einer Facebook Gruppe… Damit es nicht ganz zu langweilig wird und ich nicht zu weit aushole, kürze ich die Geschichte dann doch etwas;-) Also…

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Pulled Pork aus dem Severin Sous Vide Garer [enthält Werbung]

22. März 2017

Wie ihr hier ja schon gesehen habt, wird in letzter Zeit in der Küche „Gernekochen“, häufiger mal Sous Vide gegart. Woran das liegt? Der Severin Sous Vide Garer ist bei uns eingezogen und beweist, dass für den Hausgebrauch durchaus ein Gerät reicht, was gerade mal knapp 100 EUR kostet. Wir sind mit der Qualität SEHR zufrieden!

Heute gab es bei uns ein Gericht, dass eigentlich meist im Smoker oder auf dem Grill zubereitet wird… Nämlich Pulled Pork! Wir müssen sagen, dass wir so begeistert von der Sous Vide Variante sind, dass wir gar kein anderes mehr essen wollen. Das Fleisch ist so zart… Ein Traum!

Das Rezept haben wir hier und das dazu passende Video gleich auch!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Unser „3 Zutaten“ Rama Cremefine Valentins Menü [enthält Werbung]

7. Februar 2017

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen und da wir in genau einer Woche schon wieder Valentinstag haben, hat uns Rama Cremefine zu ihrer Kampagne: „Mach´s Dir leicht – Lieber tauschen statt verzichten!“ vor eine besondere Aufgabe gestellt.

Ich sage euch, diese Aufgabe hatte es in sich und bevor ich jetzt lange drum herum rede hier die Aufgabenstellung:

„Kreiert ein Valentinstags Menü mit drei Gängen und jeweils nur drei Hauptzutaten, wovon eines ein Rama Cremefine Produkt sein soll.“

Uff, das war wirklich mal eine Ansage… Drei Gerichte und jeweils nur zwei weitere Hauptzutaten neben Rama Cremefine. Gewürze, Kräuter, Wein und Fonds wurden nicht mit gewertet, also hatten wir einen kleinen Spielraum, den wir auch ausgenutzt haben. Nach gut 20 Minuten überlegen stand unser Menü, jetzt musste es nicht nur im Kopf passen, sondern auch die Zunge sollte ihre Freude daran haben. Wir haben dann ein bisschen herum experimentiert und was letztlich daraus geworden ist? Schaut selbst!

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Das Gernekochen-Universalgewürz – Geschmack pur

23. Januar 2017

Seit der Severin Dörrautomat bei uns eingezogen ist vergeht kaum eine Woche, wo er nicht läuft. Man glaubt gar nicht wie vielseitig so eine Maschine ist.

Vorher hatte ich mich nie so wirklich mit dem Thema beschäftigt, aber seit wir ihn haben wissen wir ihn wirklich zu schätzen. Ob mal eben ein bisschen Trockenobst für Abends zum Naschen oder auch als Snack mit zur Arbeit oder auch getrocknete Tomaten… Gerade wenn man diese nicht ganz trocknet sind diese richtig cremig, lecker und so intensiv im Geschmack, das kann man kaum vergleichen. Vor ein paar Wochen erst hatten wir damit einen leckeren Burger gebastelt und das war echt ein Gaumenschmaus.

Genervt von der ganzen Debatte um Geschmacksverstärker wollte ich unbedingt etwas haben, um mal eben Geschmack an eine Sauce, einen Dip oder auch ein Dressing zu bekommen. Gerade wenn man mal keine Zeit hat groß am Herd zu stehen, ist es schön wenn man da etwas hat, was dem Ganzen einen tollen Geschmack verleiht und man weiß auch noch was drin ist. Ich glaube mit dieser Zusammenstellung habe ich genau den Geschmack getroffen, den ich erreichen wollte.

Ihr benötigt dafür eigentlich nur einen Hochleistungsmixer und nach Möglichkeit einen Dörrautomat. Sicher geht es auch im Backofen ohne Dörrautomat. Was ihr da aber an Strom verballert, dafür könnt ihr schon fast einen Dörrautomaten kaufen. Aber nun geht es endlich zum Rezept!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Rheinischer Sauerbraten in der Gernekochen Variante

19. Januar 2017
Sauerbraten

Sauerbraten ist eine der Speisen, die mir aus meiner Kindheit noch sehr gut in Erinnerung geblieben sind. Meine Mutter verabscheut Rosinen, was ich nicht nachvollziehen kann… Wenn mein Vater früher gebacken hat und wollte, dass meine Mutter vom Teig blieb, hat er eine handvoll Rosinen dazu gegeben und der Teig war sicher ;-).

Ich mag Rosinen… Das soll jetzt nichts heißen, aber dennoch haben wir unseren Sauerbraten ohne Rosinen gemacht, dafür aber mit getrockneten Aprikosen und Pumpernickel. Pumpernickel mag ich wiederum nicht. Das Leben ist aber halt kein Ponyhof und deswegen kam er rein und was soll ich sagen? Zusammen mit den leckeren Kartoffelklößen von Frau Gernekochen, war dieser Sauerbraten ein Gedicht. Am nächsten Tag schmeckte er sogar noch besser und wir haben alles weg geputzt. So muss ein Sonntagsbraten sein und das liegt nicht zuletzt auch an der grandiosen Qualität des Fleisches.

Alles was es braucht ist ein paar Zutaten, sehr gutes Fleisch so wie hier von DER LUDWIG, etwas Zeit und vor allem Geduld. Wir haben das Fleisch knapp 5 Tage mariniert.

Aber genug geredet, hier geht es zum Rezept! Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Pick-Salami-Frikadellen und dicke Bohnen [enthält Werbung]

27. Dezember 2016
dicke bohnen

Gerade jetzt, zur kalten Jahreszeit, stehe ich einfach unglaublich auf Hausmannskost… So all die Dinge, die Oma und Mama noch am besten machen und die einen immer wieder an die eigene Kindheit erinnern. Gerade jetzt wo selbst die 30iger ihr Bergfest gefeiert haben und man nur noch 5 Jahre Zeit hat sich daran zu gewönnen, dass da vorne beim Alter mal eine 4 steht, sind solche Gerichte irgendwie immer beliebter. Man wird halt alt;-)

Aber so passte es perfekt, dass PICK Deutschland uns gefragt hat, ob wir nicht ein passendes Gericht zu deren Produkten entwickeln wollen. Klar wollen wir! Wer PICK von euch nicht kennt… Wir reden hier von DEM Spezialisten wenn es um Wurstspezialitäten aus Ungarn geht. Angefangen bei ungarischer Salami, über Kolbasz bis zu Pannonschinken bekommt ihr allerlei deftige und herzhafte Wurstspezialitäten die das Herz höher schlagen lassen.

Das man damit nicht nur einfach ein Brötchen, ein Brot oder auch ein Toast belegen kann ist klar und deswegen zeigen wir euch mal ein leckeres Rezept, welches wir aus der ungarischen Salami gezaubert haben.

Wir haben diese einmal in den Bohnen und in den Frikadellen verarbeitet und so haben wir typisch deutsche Hausmannskost mit den Köstlichkeiten aus Omas Küche mit der Würze Ungarns veredelt.

Weiterlesen