Browsing Tag

Dips

ZUM BEKLECKERN

Burgersauce aus dem Hause happy plate von Björn – Unser 11. Gast

21. März 2017

Zu einem guten Burger gehört eine gute Burgersauce und diese hat uns Björn von www.happyplate.de mitgebracht. Also stellen wir uns mal an den Grill und bereiten ein paar Patties dafür zu 😉

Als gelernter Koch weiß Björn, wovon er auf seinem Blog spricht und das sehen seine Leser, wenn er in regelmäßigen Abständen mit allerlei leckeren Rezepten um die Ecke kommt und deswegen können wir euch nur einen Hüpfer auf seine Seite empfehlen. Von uns gibt es ein ganz ernst gemeintes „Daumen hoch“.

Schon seit einer langen Zeit gibt es einen regen Austausch und wir unterhalten uns über dies und das. Dieses Jahr war es dann soweit und auf unserem Food.Blog.Meet. hat man sich dann auch endlich persönlich kennengelernt. Björn war und ist genau, wie ich ihn mir vorgestellt habe… Ein verdammt feiner Kerl, mit dem ich gerne viel mehr Zeit verbracht hätte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Aber vorher geht es zu seinem Rezept!

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Das Gernekochen-Universalgewürz – Geschmack pur

23. Januar 2017

Seit der Severin Dörrautomat bei uns eingezogen ist vergeht kaum eine Woche, wo er nicht läuft. Man glaubt gar nicht wie vielseitig so eine Maschine ist.

Vorher hatte ich mich nie so wirklich mit dem Thema beschäftigt, aber seit wir ihn haben wissen wir ihn wirklich zu schätzen. Ob mal eben ein bisschen Trockenobst für Abends zum Naschen oder auch als Snack mit zur Arbeit oder auch getrocknete Tomaten… Gerade wenn man diese nicht ganz trocknet sind diese richtig cremig, lecker und so intensiv im Geschmack, das kann man kaum vergleichen. Vor ein paar Wochen erst hatten wir damit einen leckeren Burger gebastelt und das war echt ein Gaumenschmaus.

Genervt von der ganzen Debatte um Geschmacksverstärker wollte ich unbedingt etwas haben, um mal eben Geschmack an eine Sauce, einen Dip oder auch ein Dressing zu bekommen. Gerade wenn man mal keine Zeit hat groß am Herd zu stehen, ist es schön wenn man da etwas hat, was dem Ganzen einen tollen Geschmack verleiht und man weiß auch noch was drin ist. Ich glaube mit dieser Zusammenstellung habe ich genau den Geschmack getroffen, den ich erreichen wollte.

Ihr benötigt dafür eigentlich nur einen Hochleistungsmixer und nach Möglichkeit einen Dörrautomat. Sicher geht es auch im Backofen ohne Dörrautomat. Was ihr da aber an Strom verballert, dafür könnt ihr schon fast einen Dörrautomaten kaufen. Aber nun geht es endlich zum Rezept!

Weiterlesen

No-Knead-Bread – Alter Hut, aber immer noch gut

9. Januar 2017
No-knead-bread

Ja, der Trend des No-Knead-Bread, also Brot, das nicht mehr groß geknetet werden muss, ist schon ein paar Jahre alt. Bald schon ein Jahrzehnt *räusper. Aber so lange betreiben wir unseren Foodblog noch gar nicht, deshalb sei dies entschuldigt.

Seit ca. anderthalb Jahren stehe ich total darauf, unser Brot selber zu backen. Das hat damit angefangen, dass Weiterlesen

VORSPIEL

Skordalia und Panzaria Kritika – Kartoffeldip und Rote Bete Salat aus Kreta [enthält Werbung]

20. Dezember 2016
Panzaria/Skordalia

Was ist bei Euch standardmäßig immer Zuhause? Natürlich Mehl und Eier, bei uns kommt noch Olivenöl hinzu. Interessanterweise muss es immer griechisches Olivenöl sein. Italienisches oder Spanisches finden wir beide leider nicht so lecker.

Begonnen hat meine griechische Olivenölliebe auf Rhodos. Kleine, feine Läden haben mich dazu animiert mich mit Olivenöl einzudecken (und ich danke immer noch dem Flughafengott, dass in meinem Koffer nichts zerbrochen ist). Die Gerichte damit waren der Hammer, unglaublich.

Heute haben wir für euch, ebenfalls mit griechischem Olivenöl, typisch griechische bzw. kretische Gerichte mitgebracht (vielleicht auch um diesem Wetter hier zu entfliehen). Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Gebrannte Pecannuss-Creme – Achtung, Suchtgefahr!

20. Oktober 2016
Gebrannte Pecannuss-Creme

Gebrannte Nüsse sind ein absolutes Highlight. Egal, ob Hasel- oder Walnuss, Mandel oder, wie bei uns, Pecannuss. Sie sind einfach lecker. Wir haben daraus einen Aufstrich gemacht, der wirklich süchtig macht (und ich weiß, wovon ich rede). Als ich die gebrannte Pecannuss-Creme gemacht habe, war meine Mutter zu Besuch. Die Creme habe ich ihr zum Probieren gegeben und von da an war sie gebrannte Pecannuss-Creme Süchtige. Mama konnte gar nicht mehr aufhören, ihren Löffel in das kleine Gefäß zu packen und immer wieder vor sich hin murmelnd „Boah, ist das lecker! Wirklich gut!“ sagen. Als ich dann das Foto geschossen habe, schlawenzelte Mama um mich herum, in der Hoffnung das Stück mit der Creme zu bekommen (hat sie letztendlich auch).

Ich hoffe, euch geht es genauso wie meiner Mutter, und ihr macht die gebrannte Pecannuss-Creme nach. Ihr könnt die Nüsse auch austauschen (Herr Gernekochen fragt schon die ganze Zeit nach Pistazien). Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Erdbeer-Minz-Konfitüre

7. Juli 2016
Erdbeer-Minz-Konfitüre

Bevor die Erdbeersaison sich wieder dem Ende neigt, haben wir für euch eine tolle Erdbeer-Minz-Konfitüre. Keine Sorge, es ist nicht zu viel Minze, sondern genau die richtige Menge, damit man was leicht Erfrischendes im Mund hat. Ihr werdet danach nicht wie der Milka-Almöhi „It’s cool, man!“ sagen und kalter Rauch wird ebenfalls nicht eurem Mund entweichen. Wer statt Minze lieber Vanille dort hineingeben möchte, der braucht nur die Minze durch eine Vanilleschote ersetzen, diese dann aber schon direkt mitkochen lassen (vorher auskratzen und das Vanillemark zu den Erdbeeren geben). Weiterlesen