VORSPIEL

Topfenknödel mit Ziegenfrischkäse und Pfirsichkompott

5. Oktober 2015
Topfenknödel

Wir lieben, lieben, lieben es, wenn man Herzhaftes mit Süßem kombiniert. Ob das jetzt bei unserer Zwiebelmarmelade oder der Bacon Jam der Fall war, egal: Tolle Kombinationen lösen bei uns Begeisterungsstürme aus. Von einem experimentellen Flammkuchen haben wir noch Ziegenfrischkäse übrig gehabt und Topfenknödel standen schon lange auf unserer Nachkochliste. Für alle die sich jetzt fragen, was Topfen ist: Topfen ist die süddeutsche/österreichische Bezeichnung für Quark.
Topfenknödel sind dort viel häufiger auf der Speisekarte. Was wir festgestellt haben ist, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, Topfenknödel zu variieren. Ob es herzhaft ist oder süß, als Dessert oder Hauptgang, sie sind vielseitig und das ist das Tolle an ihnen. Wir können sie euch also nur wärmstens empfehlen.

Zutaten für dieses Rezept für Topfenknödel mit Pfirsichkompott:

  • 400 g Topfen/Quark (20%)
  • 50 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • Orangenschale von einer halben Orange
  • 2 Eier
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 50 g Butter

Für das Kompott:

  • 400 g Pfirsiche
  • 4 EL Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Rosmarin

Zubereitung:

  1. Ein Sieb mit Küchenpapier auslegen und den Topfen dort hinein geben und ein paar Stunden darin abtropfen lassen.
  2. Den Zucker und die Butter zusammen mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen.
  3. Topfen, Mehl, eine Prise Salz, Orangenschale und die beiden Eier mit in die Zucker-Butter-Mischung rühren.
  4. Gebt das Ganze in der Schüssel für eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Masse ruhen kann und dabei formbar wird.
  5. Rollt den Teig zu einer großen Wurst und schneidet davon immer Scheiben ab.
  6. Drückt die Topfenscheibe etwas platt und gebt dann eine kleine Menge von dem Frischkäse in die Mitte, stülpt den Teig dort drumherum und verschließt sie gut, damit sie im Wasser nicht aufgehen.
  7. Setzt einen Topf auf mit Wasser. Gebt ein wenig Salz hinein und anschließend die Knödel. Wenn sie oben schwimmen, dann sind sie fertig.
  8. Während die Knödel im Wasser sind, könnt ihr eine Pfanne aufsetzen und den Rest Butter dort hineingeben. Dann die Semmelbrösel darin goldbraun anrösten.
  9. Die fertigen Knödel da hineingeben und rundum darin wälzen, anschließend rausnehmen.

Für das Kompott:

  1. Die Pfirsiche waschen, aufschneiden und entkernen. In Stücke schneiden, die Größe entscheidet ihr.
  2. Dann die Pfirsiche in einen Topf geben, ebenso den Zucker, Rosmarin und das Wasser.
  3. Das Ganze zu einem Kompott kochen, dabei ständig rühren, damit nichts anbrennt.

Die Topfenknödel zusammen mit dem Pfirsichkompott servieren.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworte Alex P 5. Oktober 2015 um 9:53

    Interessantes Rezept! Sieht sehr gut aus!

  • Antworte Juliane Penker 5. Oktober 2015 um 11:51

    Klingt volle lecker!!!!!! 🙂

  • Antworte Büro Bruzzelei - Kochen in der Mittagspause 5. Oktober 2015 um 12:09

    herzhaft und süß ist eine tolle Kombi !

  • Antworte Back.Koch.Jenuss 5. Oktober 2015 um 19:04

    Hmmm, Ziegenkäse!

  • Antworte Living BBQ 5. Oktober 2015 um 19:18

    Liest sich extrem lecker…

  • Antworte Hermina Deiana 6. Oktober 2015 um 10:43

    Ich liebe Topfenknödel, hab sie mit Ziegenkäse noch nie probiert, schmeckt bestimmt sensationell!

  • Antworte Reimer Schmidt 6. Oktober 2015 um 17:55

    Sieht super aus. Schade, dass gerade keine Pfirsich-Zeit ist,

  • Antworte Stephanie 6. Oktober 2015 um 21:10

    Das hab ich doch glatt als vorspeise aufgeschrieben für die arbeit. Mal sehen was mein Chef davon hält

  • Möchtest du uns was mitteilen?