VORSPIEL

Feigenragout Bruschetta mit Ziegenfrischkäse und Coppa

14. Juli 2016
Feigenragout Bruschetta

Wir sind beide beruflich eingespannt und lieben für das Abendessen unter der Woche Gerichte, die schnell zubereitet und trotzdem lecker sind. Was bei uns da regelmäßig auf den Tisch kommt sind Antipasti in sämtlichen Variationen wie z.B. in Form von Feigenragout Bruschetta mit Ziegenfrischkäse und Coppa.

Gerade bei Antipasti kann man sich am Wochenende die Zeit nehmen und hat direkt etwas, was man unter der Woche Abends schnell essen kann. Nur noch ein bisschen Ciabatta dazu und unsere Feigenragout Bruschetta und man geht gut gelaunt und satt in seinen verdienten Feierabend. Man kann sie aber auch wunderbar als Vorspeise, auf einem Buffet oder einfach zwischendurch servieren und wer den Geschmack von Ziegenfrischkäse nicht mag, nimmt normalen Frischkäse!

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Ziegenfrischkäse?! Jetzt aber genug Smalltalk, hier ist das Rezept:

Zutaten für das Rezept der Feigenragout Bruschetta:

  • 4 frische Feigen
  • 1 Schalotte
  • 3 TL brauner Zucker
  • 30 ml Gemüsefond
  • 4 EL Rotweinessig
  • 6 Scheiben Coppa oder Schinken
  • 1 Ciabatta (möglichst schmal/dünn)
  • Ziegenfrischkäse
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Coppa oder Schinken in einer Pfanne auslassen und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.
  2. Die Feigen und Schalotte(erst schälen) vierteln und in dann in Scheiben schneiden.
  3. Ciabatta in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Zucker in eine Pfanne (Stufe 7 von 9) geben, warten bis er leicht karamellisiert, Feigen und Schalotte hinein und gut verrühren.
  5. Mit dem Essig ablöschen, warten bis diese leicht verkocht ist, Herd auf die kleinste Stufe stellen und den Fond dazu geben und leicht köcheln lassen bis es eine sämige Konsistenz hat.
  6. Butterschmalz in eine heiße Pfanne geben und das Ciabatta darin anrösten.
  7. Nun schmiert ihr etwas Ziegenfrischkäse auf das Ciabatta, gebt ein wenig Feigenragout darauf und zum Schluß noch eine Ecke vom Coppa und fertig sind eure Feigenragout Bruschetta.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

12 Kommentare

  • Antworte Thomas Hah 14. Juli 2016 um 12:39

    Nom nom…

  • Antworte Benjamin Pluppins 14. Juli 2016 um 12:42

    Vielen lieben Dank!

  • Antworte Benjamin Pluppins 14. Juli 2016 um 12:42

    Nom nom nom… 😉

  • Antworte Zum Kaffee dazu 14. Juli 2016 um 13:10

    Sieht das lecker aus! Muss ich unbedingt auch mal versuchen 🙂

    • Antworte Gernekochen 14. Juli 2016 um 17:45

      Danke dir! Es ist auch wirklich lecker! Schreibe uns doch, wie es dir geschmeckt hat.

  • Antworte Gernekochen 14. Juli 2016 um 18:59

    Ist sie auch 😉

  • Antworte Marsha Silenzi 14. Juli 2016 um 21:34

    Waaaah, sieht das gut aus!

    • Antworte Gernekochen 15. Juli 2016 um 10:03

      Vielen lieben Dank liebe Marsha, es ist auch wirklich lecker!

  • Antworte Katrin Rembold 15. Juli 2016 um 9:12

    Wunderbar … ich liebe Feigen!

  • Antworte Gernekochen 15. Juli 2016 um 10:02

    Ja, und wie! 😉

  • Möchtest du uns was mitteilen?