ZUM AUSLÖFFELN

Gast 13: Wir feiern mit Ines von Muenchner Kueche unseren Geburtstag – Heute gibt es eine Rote Bete Suppe

24. März 2017

Rote Bete kommt bei uns immer wieder auf den Tisch, aber eine Rote Bete Suppe haben wir bislang noch nicht gemacht. Wir freuen uns, dass Ines mit dieser tollen Überraschung bei unserem Bloggeburtstag dabei ist.

Auf dem Blog www.muenchner-kueche.de versorgt euch Ines mit tollen Rezepten aus der Region, aber auch Einflüsse über die Stadtgrenzen hinaus finden hier ihren Platz. Wer dann auch noch bei Cupcakes mit Erdnussbutterfrosting wie ich, unter Schnappatmung leidet und den Magen knurren hört… Ab mit euch zum Blog… Das ist nur eines der vielen tollen Rezepte!

Aber hier wird jetzt erstmal mit dem Löffel gegessen!

Liebe Theres, lieber Benni, zuallererst meine herzlichen Glückwünsche zu eurem 3. Bloggeburtstag. Zur Feier des Tages habe ich euch heute ein Süppchen mitgebracht. Ein schönes pinkes Süppchen, wie es sich für ein Mädchen gehört ;). Und alleine wegen der Farbe muss man sie schon lieben. Dazu gibt es noch etwas fruchtigen Apfel und einen Klecks Meerrettichsahne und schon ist ein schnelles warmes Abendessen auf dem Tisch. Oder vielleicht wollt ihr die Suppe als Teil eines 3 Gänge Menüs zur Geburtstagsfeier servieren? Egal wie, sie lohnt sich auf alle Fälle.

Nun noch ein paar Worte zu mir, bevor ich euch das Rezept zeige: Ich heiße Ines, bin 33 Jahre alt und lebe in München. Auf meinem Foodblog Münchner Küche blogge ich seit Mai 2014. Dort findet ihr herzhafte und süße Sachen jeder Art und Nationalität, jedoch meist ohne großen Schnickschnack oder super schwer zu bekommenden Zutaten.

Zutaten für das Rezepte der Rote Bete Suppe mit Apfel (2 Portionen):

  • 1 Zwiebel
  • 350 g frische Rote Bete
  • 1 kleiner säuerlicher Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • 4 EL saure Sahne
  • 1 EL Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und die Rote Bete schälen und fein würfeln. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Einen Esslöffel beiseite stellen und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln.
  2. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Apfel und Rote Bete andünsten. Mit 400 ml Wasser ablöschen und Gemüsebrühepulver zugeben. Abgedeckt nun 20 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Meerrettich mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertige Suppe mit dem Pürierstab pürieren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in zwei Schüsselchen füllen und je einen großen Klecks Sahne zugeben. Mit Schnittlauch und den Apfelwürfeln garnieren. Dazu passt wunderbar auch eine Scheibe Brot.

Vielleicht gefällt dir auch

8 Kommentare

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 24. März 2017 um 6:52

    Das klingt wirklich sehr, sehr lecker!❤

  • Antworte Andrea Natschke 24. März 2017 um 7:31

    Ich liebe Rote Beete

  • Antworte Katti Krause 24. März 2017 um 7:34

    Mhh rote Bete! Bei mir gibt’s am Wochendene auch was mit der Knolle.

  • Antworte Malte Adrian 24. März 2017 um 8:28

    lecker Süppchen. 🙂

  • Antworte Sonja Behr-Prisco 24. März 2017 um 9:39

    ich hab gestern erst zwei Knollen rote Beete verputzt 😀 hihihi… sieht toll aus!

  • Antworte Maja Nett 24. März 2017 um 12:52

    Mhm, ich liebe Rote Bete <3

  • Antworte Kevin Buch 24. März 2017 um 13:16

    Davon hätte ich jetzt auch noch gern ein Schälchen. Da hat die Ines was ganz tolles gemacht 🙂

  • Antworte Kevin Simpson 27. März 2017 um 8:29

    Da Die Jungs kochen und backen mich völlig umgestimmt haben, was Rote Beete angeht, muss ich das auch unbedingt mal ausprobieren!

  • Möchtest du uns was mitteilen?