ZUM BEKLECKERN

Cumeobutter – Ideal zu Garnelen, Hähnchen und Fisch

28. Juni 2016
Cumeobutter

Ich stehe momentan unheimlich auf diesen geilen Pfeffer… also Cumeo Pfeffer! Wenn das gerade ein wenig nach Werbung klingt, liegt es einzig und alleine daran, dass mich dieser Pfeffer einfach begeistert. Man kann ihn nicht mit herkömmlichen Pfeffersorten vergleichen, denn mit seiner unglaublichen Zitrusnote passt er so gut zu Garnelen und alles was so im Wasser schwimmt und krabbelt. Wer ihn noch nicht probiert hat, sollte dies unbedingt nachholen!

Genug geschwärmt, es soll ja nicht ausarten 😉 Als dann unser BBQ Dinner stand, war mir klar, entweder mache ich eine Sauce, Mayo oder Butter daraus und letztlich ist es dann die Cumeobutter geworden und ich kann euch sagen, das war wirklich ein Träumchen! Dazu gab es dann ein paar Garnelen, die wir nur kurz auf dem Grill zubereitet haben.

Durch die Zugabe von Knoblauch und Basilikum hatte die Cumeobutter eine tolle Würze und schmeckte auch super zum frischen Baguette. Ich bekomme jetzt schon wieder Hunger, wenn ich nur daran denke, deswegen kommt jetzt hier schnell, das wirklich einfache Rezept!

Zutaten für das Rezept der Cumeobutter:

  • 250 g weiche Butter
  • ca. 10 g Basilikum (eine große Handvoll)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 geh. TL Fleur de Sel
  • 1/2 TL mildes Chilipulver (z.B. Jamaican Bell Chili)
  • 15 Körner Cumeo Pfeffer (z.B. von Spicebar.de)

Zubereitung:

  1. Den Basilikum fein schneiden, am bestem mit einem großen Wiegemesser oder auch Kochmesser. Den Knoblauch klein schneiden oder pressen.
  2. Cumeo Pfeffer fein mörsern oder in eine Gewürzmühle geben. Er sollte jetzt nicht zu staub zerfallen, aber auch nicht bei jedem Bissen zwischen den Zähnen knacken.
  3. Alle Zutaten miteinander vermischen und nach Möglichkeit am besten über Nacht ziehen lassen… 1-2 Stunden sollten es aber mindestens sein!
  4. Nun am besten zu Garnelen servieren… (Frische White-Tiger-Garnelen, kurz unter fließend kaltem Wasser abspülen und dann von jeder Seite knapp 2 Minuten auf den Grill legen… fertig!)

Loss et üch schmecke.

Morgen findet ihr auf diejungskochenundbacken.de wunderbar asiatisch angehauchte Rostbratwürste, denn die Jungs haben das erste Mal selber gewurstet und was sollen wir sagen? Das haben sie wirklich verdammt gut gemacht! Glückwunsch Sascha und Torsten!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Villeroy & Boch, die uns dieses unglaublich schöne und zeitlose Geschirr aus der Reihe „BBQ Passion„, für die Aufnahme der Fotos zur Verfügung gestellt hat.

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Vielleicht gefällt dir auch

15 Kommentare

  • Antworte Nathalie Ridderskamp 28. Juni 2016 um 9:41

    Und wo bitte gibt es den Cumeopfeffer in Berlin zu kaufen ? Und was kostet er ? Also eventuell im KADEWE am Wittenbergplatz ? Ich rede vom Einzelhandel wohlgemerkt

    • Antworte Gernekochen 28. Juni 2016 um 9:48

      Du bekommst den Cumeo Pfeffer bei SPICEBAR und da diese in Berlin sitzen, können die dir bestimmt weiterhelfen!

    • Antworte SPICEBAR 28. Juni 2016 um 11:58

      Hey Nathalie Ridderskamp, du kannst gern bei uns in Weißensee vorbeischauen und den Cumeo erweben 🙂

  • Antworte Nathalie Ridderskamp 28. Juni 2016 um 9:50

    Um das Bun noch weiter aufzupimpen, habe ich dem Teig Cumeopfeffer hinzugegeben. Das ist ein ganz besonderer Pfeffer aus dem Himalaya, der durch eine starke Grapefruitnote mit einer leichten Pfefferschärfe besticht. In Verbindung mit dem Teig des Green Buns gibt er allerdings eher leichte Zitronennoten ab. Der Pfeffer ist aktuell noch sehr selten und schwer erhältlich, aber super einsetzbar. Ich habe ihn sogar neulich in den Kaffee gegeben, was perfekt gepasst hat.
    Für mich ist dieser Pfeffer aber das Nonplusultra als Pairing zu Craft Bieren.(happyplate.de)

  • Antworte Gernekochen 28. Juni 2016 um 10:54

    Ich könnte ja schon wieder… 😉

  • Antworte Tom Lasrich 28. Juni 2016 um 11:38

    Wir zellebrieren gerade Tellicherry Pfeffer. Ein Traum!

  • Antworte Marsha Silenzi 28. Juni 2016 um 12:29

    Hm, klingt super gut! Muss ich bei der nächsten Gewürzbestellung mal mit ordern 🙂 Leider kam gerade heute eine an…Hmpf!

  • Antworte Gernekochen 30. Juni 2016 um 18:30

    Gerne!

  • Antworte Gernekochen 30. Juni 2016 um 18:30

    So langsam stinken die Garnelen… Erst bestellen und dann nicht abholen :-p

  • Antworte Nathalie Ridderskamp 30. Juni 2016 um 19:06

    Gernekochen habe gehört das es nicht ein offizielles Geschäft gibt mit Öffnungszeiten

  • Antworte Randolf 9. Juli 2017 um 12:20

    guten Tag, Sie zeigen auf ihrer Webseite ein Cumeobutter Rezept. im Vorspann schreiben Sie von Knoblauch als Zugabe. Warum schreiben Sie denn nicht in Ihrem Rezept wieviel Knoblauch zugegeben werden soll.

    • Antworte gernekochen 9. Juli 2017 um 13:52

      Danke für den Hinweis, es kommt eine Knoblauchzehe hinein

    Möchtest du uns was mitteilen?