AUS DEM GARTEN UND MEHR

Ziegenfrischkäse-Maronen-Strudel mit Kirschen

21. Dezember 2015
Strudel

Ziegenfrischkäse-Maronen-Strudel??? Ja, ihr habt da vollkommen richtig gehört gelesen! Es liest sich vielleicht etwas komisch, aber der würzige Ziegenfrischkäse mit den süßlich, nussigen Maronen und dazu dann die weihnachtlich abgeschmeckten Kirschen… es ist wirklich sehr lecker und passt perfekt als Vorspeise für ein schönes Menü.

Ziegenkäse ist zugegeben nicht jedermanns Sache, aber wer Käse und da vor allem Ziegenkäse mag wird diesen Strudel mit Sicherheit zu schätzen wissen. 😉

Aber bevor wir euch jetzt einen Strudel „ans Ohr labern“ präsentieren wir euch lieber mal das Rezept und wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken unseres Ziegenfrischkäse-Maronen-Strudel!

Zutaten für Ziegenfrischkäse-Maronen-Strudel Rezept:

  • 270 g Blätterteig
  • 300 g Ziegenfrischkäse
  • 100 g Maronen (geschält und gekocht)
  • 3 TL frischer, gehackter Rosmarin
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Ziegenfrischkäse mit den Maronen und dem Rosmarin mit einer Gabel vermengen und dabei die Maronen zerdrücken.
  3. Die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nun die Masse auf dem ausgerollten Blätterteig gleichmäßig verteilen und auf den beiden langen Seiten jeweils knapp 3-5 cm frei lassen.
  5. Den Strudel einrollen, die Enden gut zudrücken und den Strudel dann mit einem Eigelb bestreichen und anschließend leicht schräg einschneiden.
  6. Jetzt noch für knapp 25 Minuten in den Backofen schieben und in dieser Zeit könnt ihr euch um die Kirchen kümmern…

Für die Kirschen benötigt ihr:

  • 200 g Sauerkirschen inkl Saft aus dem Glas
  • 1 Msp. Zimt
  • 1/2 TL Backkakao
  • Das Mark einer viertel Vanillestange
  • 2 EL Zucker
  • Etwas Speisestärke
  1. Die Sauerkirschen mit Saft in einem Topf aufkochen und nun mit dem Zimt, Kakao, der Vanille und dem Zucker abschmecken.
  2. Die Speisestärke mit etwas Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren und vorsichtig nach und nach in die köchelnden Kirschen geben bis die gewünschte Konsistenz der Sauce erreicht ist.
  3. FERTIG!

Nun einfach gemeinsam anrichten und…

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworte Gäste ganz easy 21. Dezember 2015 um 13:07

    Das hört sich ja wirklich super interessant an. Werde ich bestimmt ausprobieren. Danke für die Idee!

    • Antworte Gernekochen 21. Dezember 2015 um 18:31

      Bericht uns doch dann, wie es dir geschmeckt hat.

  • Antworte Gernekochen 21. Dezember 2015 um 18:31

    Hallo Torsten, das ist es auch!

  • Antworte Büro Bruzzelei - Kochen in der Mittagspause 21. Dezember 2015 um 19:38

    boh – können wir uns richtig gut vorstellen – uns läuft das Wasser im Mund zusammen….. wir steuern ein paar Maronen bei…. und hätten dann bitte gerne das fertige Produkt….

  • Antworte David Seitz 21. Dezember 2015 um 20:45

    Klingt richtig geil! Danke für diese Kombinations-Idee:)

  • Antworte Olly -LivingBBQ 22. Dezember 2015 um 9:46

    Ihr müsstest beim Kakao noch die Maßeinheit ergänzen! 😉 Hört sich sehr lecker an!

  • Antworte Sigrid Schenker 22. Dezember 2015 um 12:16

    Das ist ein gaumenschmaus…

  • Antworte Martina 23. Dezember 2015 um 8:40

    Das klingt mega-lecker! Tolle Idee – werde ich sicher mal ausprobieren! Danke für’s Teilen!
    Liebste Weihnachtsgrüße von Martina

  • Möchtest du uns was mitteilen?