Rezepte VORSPIEL ZUM SATTWERDEN

Rührei – Unser Start in den Osterbrunch

7. März 2016

Es ist schon wieder soweit, Ostern steht vor der Tür und wie in den meisten Familien, wird bei uns traditionell gebruncht. Wie auch schon beim Weihnachtsdinner dürfen Sascha und Torsten von diejungskochenundbacken.de nicht fehlen. Beim Weihnachtsdinner waren Tim und Jules von herrundfrauhue.com noch mit von der Partie, aber die beiden hat es relativ spontan nach Abu Dhabi verschlagen 🙁 und deswegen waren wir diesmal „nur“ zu viert. An dieser Stelle senden wir ganz herzliche Grüße in die Emirate! Lasst es euch gut gehen!!!!

Jetzt aber wieder zum Thema zurück… Mit Sascha und Torsten hatten wir einen wunderbaren Tag mit einer tollen Auswahl an selbstgebackenen Brötchen, Eggs Benedict (da besteht absolute Suchtgefahr!), Haselnusswaffeln und Nougatsahne von den Jungs und von uns gab es gratinierte Süßkartoffeln mit Rucola-Feta-Pesto, Lammkoteletts, einen Erdnuss-Schoko-Aufstrich, Eierlikör-Parfait, selbst gebeizten Lachs und eben Rührei, welches wir euch hier vorstellen werden!

Rührei ist richtig lecker, gehört zu jedem Brunch dazu und wir essen es total gerne. Am besten schmeckt es uns wenn es schön cremig ist und das Eigelb geschmacklich gut durch kommt. Deswegen haben wir hier unser Rezept für Rührei für euch! Es ist genau so, wie es in unseren Augen sein muss…

Zutaten für das Rührei Rezept:

  • 6 Eier (4 ganze Eier und von zweien nur das Eigelb)
  • 2 EL Sahne
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Salz
  • wer mag bestreut das Ganze hinterher mit etwas Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Zwei Eier trennen, das Eigelb verquirlen und aufbewahren und das Eiweiß für andere Dinge verwenden.
  2. Bei mittlerer Hitze die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen.
  3. 4 Eier mit der Sahne und dem Salz in einem Behälter gut verquirlen und dann in die Pfanne geben.
  4. Das Rührei die ganze Zeit mit einem Pfannenwender vom Pfannenboden abschaben. Am besten in langen Bewegungen und nicht wie ein DJ beim Scratchen ;-).
  5. Sobald es gestockt ist, den Herd ausschalten und die Pfanne vom Herd nehmen. Hebt nun vorsichtig das Eigelb unter das Rührei und fertig ist das unglaublich cremige und leckere Rührei.

Loss et üch schmecke.

Morgen findet ihr bei „den Jungs“ unglaublich leckere Eggs Benedict… Die waren wirklich toll und für mich das Highlight bei unserem Osterbrunch! Was es dann am Mittwoch bei uns Leckeres gibt, verraten euch morgen Torsten & Sascha.

Genießt die Ostertage (ja, ein bisschen dauert es noch 😉 ) und wenn ihr etwas von Torsten & Sascha oder uns gemacht habt, schickt uns doch ein Foto und berichtet wie es euch geschmeckt hat! Wir freuen uns!

Im Juni gibt es dann das nächste Dinner für euch! Diesmal sind dann auch wieder 3 Blogs am Start… Wer dazu stößt, werdet ihr dann erfahren!

Das Geschirr war eine Leihgabe von Villeroy & Boch – Vielen Dank!

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  • Antworte Ingrid Kleemann 7. März 2016 um 8:31

    Superleckere Rezepte. Das Rührei wird nächstes WE ausprobiert. Liebe Grüße

  • Antworte Veronika Sillig 8. März 2016 um 11:45

    so geht ein richtiges Rührei! 🙂

  • Antworte Food Blog Award 10. März 2016 um 0:18

    Wir haben Herr & Frau Hue in Berlin letzten Oktober kennengelernt zwei so tolle Menschen. <3

  • Antworte Julia Hüttemeister 10. März 2016 um 4:38

    Das sieht so lecker aus!!!

  • Antworte herzelieb 10. März 2016 um 7:41

    Sehr, sehr lecker <3

  • Möchtest du uns was mitteilen?