ZUM SATTWERDEN

Tacos – Mexikanisches Soulfood

29. Februar 2016
Tacos

Nichts geht über Soulfood: An einem besch***enem Tag baut es einen wieder auf, es vermittelt ein mollig warmes Gefühl im Bauch und ja, für mich kann ich sagen, es schüttet Glückshormone in mir aus. Zu einem solchem Soulfood gehört für mich der Taco. Natürlich gibt es den in drölf verschiedenen Varianten und einige werden mit Sicherheit kommen und sagen: Na, na, na, dein Rezept hat ja wohl mal gar nichts mit Tacos und mexikanischer Küche zu tun. Und wisst ihr, was ich dann mache??? Ich mache mir erst recht Tacos nach genau diesem Rezept, blende die Bekloppten aus und lasse den lieben Gott einen guten Mann sein. Die Tortillafladen für die Tacos, die man wunderbar zu diesen harten, knusprigen Taco-Shells machen kann, haben wir selber gemacht. Allerdings nicht mit Maismehl, sondern normalem Weizenmehl. Und nachdem ihr die gegessen habt, werdet ihr euch weigern, weiterhin diese Pappdinger aus dem Supermarkt zu kaufen. Die schmecken dann nämlich gar nicht mehr, gut, haben sie vorher auch nicht, aber man nimmt ja, was man bekommt 😀

Zutaten für das Tacos Rezept:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 ml Rinderbrühe (vorher auf ca. 250 ml einreduzieren lassen oder in der Pfanne später reduzieren lassen)
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Harissapaste
  • 1 Messerspitze Paprika, gerne Pimenton de la Vera

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, die Paprika in kleine Würfel schneiden. Knoblauch klein schneiden oder pressen.
  2. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl heiß werden lassen und darin die Zwiebel, Knoblauch und Paprika andünsten lassen, bis sie weich sind. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen, ebenso der Kreuzkümmel und Paprika zu geben.
  3. Dann das Hackfleisch hinzugeben und braun anbraten. Mit der Brühe ablöschen und dann mit dem Deckel verschließen. Das Ganze ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Nach 30 Min. die Bohnen dazugeben.
  4. Abschmecken.

Unser Rezept für die Tortillafladen findet ihr hier.

Dazu gab es bei uns unsere Guacamole und Cheddar-Käse, sowie kleingeschnittene Tomaten. Ihr dürft natürlich auch alles ergänzen, was ihr mögt.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

5 Kommentare

  • Antworte Food Blog Award 29. Februar 2016 um 11:36

    LECKER 🙂

  • Antworte Sebastian 29. Februar 2016 um 17:56

    Das sieht echt dufte aus!

    • Antworte gernekochen 1. März 2016 um 13:18

      Hi Sebastian!

      Danken dir vielmals!

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Gertraud Stahl 1. März 2016 um 10:27

    Ja, und schön scharf!!!

  • Möchtest du uns was mitteilen?