ZUM SATTWERDEN

Sloppy Joes auf einer Kartoffelwaffel… Fast-Food-Deluxe!

19. März 2015
Sloppy Joes

Manch einer kennt Sloppy Joes… Es ist total schnell selber gemacht und schmeckt einfach richtig gut. Ursprünglich stammt dieses Gericht aus einer Bar in Key West (Florida). Dort wird die Hackfleischsauce in einem Bun, ähnlich wie ein Hamburger serviert.

Wir haben uns dieses Gericht mal vorgenommen und etwas aufgepimmt mit Pimentón de la Vera, Creme Fraiche und das ganze dann serviert auf einer Kartoffelwaffel.

Das schmeckt wirklich sowas von gut… Ich könnte mich da rein legen! Wenn man will kann man das Sloppy Joes noch mit Bacon oder/und Käse abändern.

Zutaten für das Sloppy Joes Rezept (4 Portionen):

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 3 EL Ketchup
  • 1 TL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 Schuss Tabasco
  • 1 kl Tasse Wasser
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL brauner Zucker

Für die Kartoffelwaffeln:

  • 750 g Kartoffeln (mehlig)
  • 250 g Mascarpone
  • 125 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Zuerst die Paprika in kleine Würfel schneiden und einen Topf mit Wasser, Salz und Kartoffeln (mit Schale) aufsetzen!

Das Rinderhackfleisch in einer Pfanne anbraten und nach ca. 4 Minuten die Zwiebeln hinzugeben und den Knoblauch hinein pressen und allen unter rühren ca. 5 Minuten weiter braten bis das Hackfleisch schön krümelig und braun ist.

Nun die Paprika und die ganzen anderen Zutaten mit hinzugeben, gut verrühren und das Wasser dazu. Jetzt nur noch alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 45 bei milder Hitze köcheln lassen, in der Zeit könnt ihr euch um die Waffeln kümmern.

Das Kartoffelwasser abgießen und die Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse geben. Zusammen mit der Mascarpone, Milch, Mehl und den Gewürzen vermengen und im Waffelautomat* portionsweise zubereiten. (Dieser Waffelautomat ist der Beste, den ich je hatte!!!)

Loss et üch schmecke!

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox, sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Bei den verlinkten Geräten und Büchern handelt es sich ausschließlich um unsere persönliche Empfehlung und Produkte, die wir uns selber gekauft haben und selber nutzen.

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworte Charlottas Küchentisch 20. März 2015 um 7:45

    Das hört sich nach einer Mahlzeit für uns an…

  • Antworte Gernekochen 20. März 2015 um 8:04

    Es ist auch richtig lecker. Sloppy Joe schmeckt natürlich auch super auf einem Bun.

  • Antworte Ich koch dir was! 20. März 2015 um 15:03

    Herzhafte Waffeln finde ich ja mal sehr interessant! Sieht sehr gut aus. Da müsste ich mir glatt mal die Anschaffung eines neuen Waffeleisens überlegen 🙂

  • Antworte Insane in the Kitchen 20. März 2015 um 16:49

    Tolle Idee! Ich bin begeistert 🙂

  • Antworte Gertraud Stahl 20. März 2015 um 19:39

    Schaut richtig lecker aus. Hab ich in KeyWest nicht genossen.

  • Antworte Katrin Ernst 22. März 2015 um 18:18

    richtig geil……sabber

  • Antworte Benjamin Pluppins 22. März 2015 um 18:23

    Oh ja!!! Es hat richtig gut geschmeckt und ist eigentlich so einfach.

  • Antworte Katrin Ernst 22. März 2015 um 18:33

    ist ja oft so……. einfach und saulecker

  • Antworte Hella Wahnsinn 22. März 2015 um 22:30

    WOW! Auf die Idee muß man/frau erstmal kommen! (Y)

  • Antworte Jana Marise 26. März 2015 um 0:04

    Wahnsinnsidee. Ich bin ja sowieso total für herzhafte Waffeln- süß kann ja jeder. 😉

  • Möchtest du uns was mitteilen?