ZUM SATTWERDEN

Banh Mi – Pulled Beef [Rezept und Beitrag über die Banh Mi Brothers im LADEN EIN]

9. August 2016
Banh Mi

Banh Mi oder um ganz genau zu sein Bánh mì ist ein vietnamesicher Begriff für Brot und um es in ganzen wenigen Worten ganz grob zu erklären, ist es ein Französisch/Vietnamesiches Sandwich oder Baguette. Ein bisschen mehr dazu könnt ihr auch direkt auf der Seite der Banh Mi Brothers lesen, womit wir auch schon direkt beim eigentlichen Thema wären.

Vor einigen Wochen haben wir Frederik und Jonas das erste Mal an Ihrem Stand auf dem Kölner Streetfood Festival gesehen und konnten nicht anders. Wir mussten es unbedingt testen, denn vorher haben wir noch keine Berührung mit einem Banh Mi gehabt. Entschieden haben wir uns für die Variante mit Chicken und wurden direkt gefragt, ob wir Koriander drauf wollen… Theres und ich haben uns kurz angeschaut, weil wir eigentlich nicht so auf dieses Kraut stehen, als einer der beiden dann meinte, probiert es mit Koriander! Ok… Wir sind ja mutig und offen für so manches kulinarische Experiment, also machen wir den Spaß mal mit. Was soll ich sagen? Es war total lecker und der frische Koriander hat dem Ganzen eine besondere Note verliehen ohne seifig zu werden..

Für uns stand fest: Banh Mi, ja… Sollte man unbedingt essen!

Bei so ziemlich jedem Streetfood Festival schauten wir dann erstmal, ob die beiden Jungs auch dort sind und wenn dem so war, stand ein Punkt auf unserer Speisekarte fest.

So viel zum Vorgeplänkel 😉 Vor wenigen Wochen haben wir dann eine total liebe Nachricht über Facebook von Frederik bekommen… Die beiden sind im LADEN EIN (Wer aus Köln und Umgebung kommt, dass LADEN EIN noch nicht kennt, sollte aber mal SCHLEUNIGST auf DIESE Seite gehen und sich das Ganze anschauen).

Ok, cool… Da müssen wir dann natürlich hin, aber damit war die Nachricht noch nicht am Ende, denn Frederik fragte uns, ob wir nicht gemeinsam mit denen ein Special kreieren wollen, was es dann im LADEN EIN gibt. Hallo?!?! Na klar, wollen wir das! So haben wir uns dann für einen Sonntag verabredet und bei uns in der Küche gebrutzelt und gemacht und getan.

Einen Tag vorher hatte ich die Idee, das Baguette mit einer Art Pulled Beef zu belegen… Limetten und Ingwer durften natürlich nicht fehlen und dann habe ich mich direkt daran gemacht, damit das Fleisch über Nacht ziehen kann.

Neben einigen tollen Varianten mit Spanferkelbauch, Garnelen und Ente kam auch diese Variante auf den Tisch und diese ist es dann auch geworden… Unser Special… Gestern war es dann soweit und wir haben die Banh Mi Brothers endlich im LADEN EIN besucht und dabei sind diese schönen Fotos entstanden:

 

 

Um euch jetzt nicht weiter zu zutexten sei gesagt, dass ihr euch ein bisschen beeilen müsst! Noch bis einschließlich diesen Samstag den 13.08.2016 könnt ihr die Banh Mi Brothers im LADEN EIN auf der Blumenthalstr. 66 in 50668 Köln besuchen. Wir können es nur empfehlen!!! Möchte wer einen Blick auf die Karte werfen? Einmal HIER klicken!

Wer jedoch keine Zeit hat oder auch am anderen Ende von Deutschland wohnt, für den haben wir hier das Rezept von unserem Banh Mi mit Pulled Beef!

Zutaten für das Rezept von unserem Banh Mi (10 Portionen):

  • 10 Baguettebrötchen
  • Mayonnaise
  • frischer Koriander
  • Cu Cai (eingelegter Rettich mit Möhren, Rezept findet ihr hier)
  • 1 Salatgurke (dritteln und längs in Scheiben aufschneiden)

Pulled Beef:

  • 1,5 kg Rindergulasch
  • 300 ml Rinderfond
  • 100 ml Reisweinessig
  • 10g Ingwer (gerieben)
  • 100 ml Teriyaki Sauce
  • 100 ml süße Sojasauce (Ketjap Manis)
  • 10 ml Fischsauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chili
  • Sesamöl

Für den nächsten Tag:

  • 10g Ingwer (gerieben)
  • 100 ml Sake
  • 40 ml Teriyaki Sauce
  • Geriebene Schale einer Limette

Zubereitung:

  1. Am besten am Tag zuvor das Pulled Beef vorbereiten
  2. Das Fleisch in Sesamöl anbraten, bis das Wasser welches das Fleisch lässt nahezu komplett verkocht ist.
  3. Den Ingwer dazu und mit dem Reisessig ablöschen und wenn dieser weitesgehend verkocht ist alle restlichen Zutaten vom Pulled Beef dazu und gut 3 Stunden ohne Deckel köcheln lassen. (Wenn es zu trocken werden sollte, mit etwas Wasser aufgießen)
  4. Danach an einem kühlen Ort beiseite stellen.
  5. Am nächsten Tag die anderen Zutaten zugeben, alles nochmal kurz aufkochen und das Fleisch dann mit einem guten Kartoffelstampfer oder einem Mixstab zerpflücken.
  6. Nun geht es ans Belegen, dazu schneidet ihr die Baguette-Brötchen auf und bestreicht beide Seiten mit der Mayonnaise.
  7. Darauf ein paar Gurkenscheiben verteilen, das Beef dazu, Cu Cai und frischen Koriander dazu.
  8. Zuklappen und fertig ist euer Banh Mi!

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

8 Kommentare

  • Antworte Malte Krückemeier 10. August 2016 um 6:40

    Vietnamesisches Essen ist immer gut! ❤️

  • Antworte Jana Berger 10. August 2016 um 7:51

    das sieht toll aus 🙂 wir wollten auch gerne noch hin, wenn wir es schaffen

  • Antworte Jana 10. August 2016 um 7:55

    Das klingt so lecker 🙂 vielleicht schaffen wir es ja echt noch nach Köln um das zu probieren, eure Kreation dann 😉

    • Antworte gernekochen 10. August 2016 um 7:57

      Das müsst ihr unbedingt versuchen, die anderen Banh Mis sind aber auch der Knaller

  • Antworte Petra Hola-Schneider 10. August 2016 um 14:48

    Lecker!!! Und ich hatte immer noch kein Mittagessen …

  • Antworte Thomas 17. August 2016 um 21:25

    Ich habe so etwas mal in Hanoi gegessen, ich hoffe das diese Rezept so schmeckt, es war fantastisch. Ich werde es sobald wie möglich ausprobieren.
    Liebe Grüße

  • Möchtest du uns was mitteilen?