ZUM SATTWERDEN

Orientalische Hackröllchen im Schlafrock

18. Februar 2016
Orientalische Hackröllchen

Ok, ich gebe es ja zu… Teig ist bei uns eindeutig der Part meiner besseren Hälfte! Theres hat dafür einfach ein Händchen und zaubert aus unförmigen Teigklumpen die leckersten Sachen. Ich kann und will es einfach nicht… Ich mag es nicht. Das kann auch gut daran liegen, dass ich wahnsinnig gerne improvisiere und nur höchst selten nach Rezept koche. Beim Kochen ist dies auch kein Problem, aber beim Backen ist es ohne Rezept manchmal eine schwierige Sache. So ergibt es sich, dass ich davon die Finger lasse! Außer bei Blätterteig… der Fertige… aus dem Kühlregal… der ist ok! Da muss nichts gemacht werden und wenn man die richtige Marke hat, schmeckt der auch richtig gut und ist vom selbstgemachten Blätterteig geschmacklich fast nicht zu unterscheiden.

Fleisch, gerade in sehr zerkleinerter Form (also Hackfleisch), ist dann dafür meist meine Sache. Es kann so vielfältig abgewandelt werden und ist da wirklich sehr abwechslungsreich. Hier habe ich dem Hachkfleisch einfach einen Schlafrock in Form von Blätterteig verpasst und möchte euch das Rezept nicht vorenthalten!

Zutaten für das orientalische Hackröllchen im Schlafrock Rezept:

  • 500 g Gemischtes Hackfleisch
  • 270 g Blätterteig
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL getrocknete Minze
  • 1/2 TL Geräucherte Paprika
  • 1 TL Glorreiche Halunken (ersatzweise schwarzer Pfeffer)
  • 1 Ei
  • Sesam
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Backofen auf Umluft 200°C vorheizen.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und danach auf einen Teller geben.
  3. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  4. Etwas Öl in die Pfanne geben und die Zwiebeln darin glasig dünsten und danach etwas abkühlen lassen.
  5. Nun alle Zutaten bis auf Ei, Blätterteig, Sesam und Schwarzkümmel gut miteinander vermischen.
  6. Den Blätterteig ausrollen, längs halbieren und dann die Hackmasse auf beiden Bahnen mittig (am besten mit einem Einwegspritzbeutel und 2-EURO großer Öffnung) verteilen.
  7. Blätterteig nun von beiden Seiten überlappend umschlagen.
  8. Die beiden langen Rollen portionsweise wie von euch gewünscht in Stücke schneiden und dann mit der „Naht“ nach unten auf ein Backblech mit Backpapier verteilen.
  9. Jetzt nur noch die Röllchen minimal einschneiden und mit einem Pinsel mit dem Ei bestreichen… Sesam und Schwarzkümmel verteilen und dann ab damit in den Ofen auf die mittlere Schiene.
  10. Für 15 Minuten im Backofen backen, dann den Ofen ausschalten und bei geschlossener Tür für weitere 5 Minuten ziehen lassen… FERTIG!

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

8 Kommentare

  • Antworte Rene 18. Februar 2016 um 11:09

    Tolles Rezept. Kommt der schöne Glanz von dem Bepinseln mit Ei? Nimmst du hier Vollei ider nur Eigelb. Bei mir will das immer nicht so recht glänzen wenn ich es mit Eigelb einstreiche.

    • Antworte gernekochen 18. Februar 2016 um 12:41

      Hi Rene,

      Danke dir vielmals. Genau, er kommt vom Ei und wir nehmen da immer Vollei.

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Gourmettatze 18. Februar 2016 um 13:27

    Das ist ja eine Köstlichkeit! Die muss ich auch mal testen und als Fingerfood auf der nächsten Feier anbieten.
    Danke für das tolle Rezept.

    Viele Grüße 🙂

    • Antworte gernekochen 23. Februar 2016 um 11:16

      Hallo Gourmettatze,

      dafür eignen sie sich wirklich sehr gut! 🙂 Lass es dir schmecken!

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte geniesserle 18. Februar 2016 um 18:57

    Hmmmm, das sieht zum Reinbeißen aus! L e c k e r!
    Lg Britta

    • Antworte gernekochen 23. Februar 2016 um 11:14

      Hallo Britta!

      Vielen Dank! Probier es einfach aus… Es ist wirklich sooooo lecker!

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Gernekochen 20. Februar 2016 um 8:19

    Ich bin da ganz bei euch 😉

  • Antworte Gernekochen 20. Februar 2016 um 8:19

    😉

  • Möchtest du uns was mitteilen?