ZUM SATTWERDEN

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

12. April 2016

Zitrone und Hähnchen ist eine super Kombination. Im Sommer vergangenen  Jahres haben wir euch schon unsere Sommerpasta mit genau diesen Komponenten vorgestellt. Jetzt im Winter haben wir einen italienischen Klassiker damit gemacht: Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern. Piccata wird eigentlich aus Kalb hergestellt und paniert. Ein Klassiker ist die Piccata milanese.

Unsere Piccata geht schnell und ist echt einfach zu machen. Ihr braucht nicht der Panierkönig zu sein. Wir haben die fix nach dem Feierabend gemacht. Herr Gernekochen mochte die Kapernnote so sehr, dass er sich das übrig gebliebene Schnitzelchen noch für den nächsten Tag auf die Arbeit mitnahm.

Zutaten für das Hähnchen-Piccata Rezept:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet (einfacher geht es mit fertig geschnittenen Hähnchenschnitzeln)
  • 200 g Mehl
  • Butter
  • 1 Zitrone
  • 2 TL Kapern
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • 200 ml Weißwein oder Hühnerbrühe

Zubereitung:

  1. Wenn ihr die Hähnchenbrustfilets als Ganzes habt, dann schneidet sie längs in der Mitte durch, sodass ihr Schnitzel daraus bekommt.
  2. Gebt das Mehl auf einen Teller. Salzt und pfeffert das Hähnchen von beiden Seiten und gebt es dann auf den Mehlteller. Wendet es darin, sodass es von allen Seiten gut mehliert ist, klopft überschüssiges Mehl ab.
  3. Eine große Pfanne heiß werden lassen und 2 EL Butter mit 2 EL Olivenöl darin heiß werden lassen.
  4. Die bemehlten Schnitzelchen darin rundherum anbraten bis sie schön braun sind. Dann auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen. Die Zitrone ausdrücken und den Saft zusammen mit dem Wein oder Brühe in die Pfanne geben, ebenso die Kapern. Bei leichter Hitze wieder auf den Herd stellen und dabei gut umrühren, damit sich das Angeröstete vom Boden löst. Für 5 Min. leicht köcheln lassen. Wer möchte, kann noch ein wenig Butter mit hineingeben.
  6. Die Petersilie hacken, die Hähnchen-Piccata wieder in die Pfanne geben und die Petersilie darüber geben und servieren Nudeln oder Kartoffeln passen perfekt dazu.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

5 Kommentare

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 12. April 2016 um 8:27

    Juhuuu.. das sieht suuuper aus!

  • Antworte Kornelia Roth 12. April 2016 um 18:35

    Mit etwas weisswein ablőschen einfach himmlisch

  • Antworte Lina Hiltebrand 12. April 2016 um 19:16

    So fein

  • Antworte Food Blog Day 13. April 2016 um 20:39

    Yummi 🙂

  • Antworte Raida 17. April 2016 um 13:34

    Super schnelles leckeres Rezept Werd ich bei Gelegenheit mal nachkochen;)
    Danke euch für den tollen Tipp!!
    LG Raida

  • Möchtest du uns was mitteilen?