ZUM SATTWERDEN

Verführerische Hackröllchen im Speckmantel

11. Juni 2015
Hackröllchen

Immer wieder kommen mir Ideen für Gerichte, die meist einfach beiseite geschoben werden ohne dass man sie weiter verfolgt… Die Idee dieser Hackröllchen habe ich schon seit einiger Zeit und diese ließ mich nicht in Ruhe. Da die letzten Tage auch endlich mal Grillwetter anstand, habe ich mich daran gemacht meine Idee auch endlich in die Tat umzusetzen und was soll ich sagen???

Die Hackröllchen waren wirklich wahnsinnig lecker und auch leicht in der Herstellung… Wunderbar locker und würzig und der Speck oder auch Bacon darum gewickelt… Ein wirklicher Gaumenschmaus. Dazu eine leckere Aioli und ein Stück Brot, mehr braucht der Mann nicht zum glücklich sein! ( 😉 Aber auch der Frau des Hauses hat es geschmeckt!)

Zutaten für das Rezept der 8 Hackröllchen:

  • 400 g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 altbackenes Brötchen
  • Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 getrocknete Datteln ohne Kerne
  • 25 g Pinienkerne
  • 1/2 TL Pimentón de la Vera
  • 1 TL Bulls Pfeffersteak mit Rum (ersatzweise Steakpfeffer)
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 8 Scheiben Bacon

Zubereitung:

  1. Das Brötchen einige Zeit in Milch einweichen bis es richtig matschig ist.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beiseite Stellen.
  3. Die Zwiebel, die Datteln und die Knoblauchzehe in feine Würfel schneiden bzw. fein hacken.
  4. Das Hackfleisch mit allen Gewürzen, dem Ei und den weiteren Zutaten (bis auf den Bacon) vermischen (Das Brötchen leicht ausquetschen bevor es zum Hack gegeben wird).
  5. Aus der Masse 8 Hackröllchen formen und mit jeweils einer Scheibe Bacon umwickeln.
  6. Nun nur noch in der Pfanne oder auf dem Grill zubereiten… Fertig!

Zu dem Hackröllchen passt Tzatziki oder unsere leckere BBQ Soße!

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

11 Kommentare

  • Antworte Charlotta 11. Juni 2015 um 11:37

    Hört sich leeecker an und sieht toll aus. Kommt sofort auf die Todo-Liste.
    Liebe Grüße
    Charlotta

  • Antworte Veronika Sillig 11. Juni 2015 um 12:04

    die Idee ist toll, aber nicht neu 😉 schaut sehr appetitlich aus 🙂

  • Antworte Benjamin Pluppins 11. Juni 2015 um 12:08

    Ich auch Markus Müller!

  • Antworte Veronika Sillig 11. Juni 2015 um 12:11

    sehr genau, so ist es, alles wurde schon mal gekocht, wir können das Rad nicht neu erfinden, aber uns freuen, wenn wir selbst Ideen haben und diese so toll umsetzen können, ich kann deine Freude durchaus nach vollziehen 🙂 <3

  • Antworte Britta Zepf 11. Juni 2015 um 12:32

    Hungeeeeeeeer!!!!

  • Antworte Essen und Trinken - wie Gott in Franken 11. Juni 2015 um 14:39

    Schaut sehr lecker aus!

  • Antworte Marlene 11. Juni 2015 um 14:49

    Wird gleich morgen probiert! 🙂 🙂

    • Antworte gernekochen 19. Juni 2015 um 21:28

      Hallo Marlene!

      Wie hat es euch denn geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Brutzelmania 11. Juni 2015 um 22:58

    leeeecker!!!

  • Antworte Anonymous 12. Juni 2015 um 18:01

    Sehen RICHTIG lecker aus!

    • Antworte Gernekochen 12. Juni 2015 um 18:04

      Hi Franky! Das sind sie auch wirklich gewesen! Freut mich sehr von dir zu lesen!

    Möchtest du uns was mitteilen?