ZUM SATTWERDEN

Gastbeitrag von Nesrin: Islak Hamburger

24. Februar 2015

Unser erster Geburtstags-Post… Den Anfang macht Nesrin von Nesrinsküche mit Ihrem Islak Hamburger oder auch Wetburger!

Das Rezept habe ich für einen Gastbeitrag bei Theres und Benni www.gernekochen.com vorbereitet. Ich habe vor kurzem von beiden eine Einladung für ihre Bloggeburtstag bekommen. Ich habe schnell ihren Blog  nach geschaut. Die beiden sind mir sehr sympatisch vorgekommen. Besonders mag ich bei den beiden, dass sie neben dem ganzen Alttagstress zusammen einen Hobby teilen, dieses tolle Kochblog zusammen zuführen. Außerdem haben sie mir ein Paar Fragen gestellt, die ich gerne beantworten möchte:

  1. Wer bist du? Stell dich und deinen Blog doch mal kurz vor!

Ich heiße Nesrin. Ich bin letzte Woche 42 geworden. Seit 21 Jahre lebe ich hier in Berlin. Ich habe 4 Kinder, alles Jungs! Ich habe in Istanbul ITÜ Physik studiert. Ich habe hier lange Jahre als Köchin in eigenem Familienbetrib gearbeitet. Im Moment geniesse ich meine freie Zeiten, wenn mein Mann beim Arbeit und die Kinder in der Schule sind. Seit 5 Jahre führe ich meinem Kochblog www.nesrinskueche.com Da dreht es alles nicht um die türkische Küche, am meistens koche ich aber Türkisch. Ich wollte im Blog zeigen, dass wir nicht nur Kebap und Baklawa essen. Türksiche Küche ist hervorragend, und ich freue mich dass ich mit diesem Esskultur gewachsen bin.

  1. Wie bist du zum bloggen gekommen?

Ich habe zufällig von einer lieben Freundin von Blogs gehört, dann einige Monate im Netz durchgestöbert. Endlich wollte ich selber ein Blog führen. Ich möchte einfach sehen, ob ich es schaffe, wenn ja, wie langer Zeit, bis wievielte Rezept? Nun ist es 5 Jahre her geworden.

  1. Was ist deine Leibspeise?

Ich mag als ein Person immer neuer Sachen. Ich habe hunderte Lieblingsgerichte. Wenn ich zufällig einem neuen Rezept finde, oder an einem interessanten Gericht gehört habe, möchte ich unbedingt es probieren. Am meistens aber mag ich Mezzes, kalte Vorspeisen.

Und hier ist mein Rezept für Theres und Benni,

Wetburger habe ich zum ersten Mal im Pinterest gesehen, als ich die Bilder von Istanbul suchte. Ich kenne von früher Wetburger gar nicht. Man sagt dazu neben Islak hamburger (nasse Hamburger) auch Tükürük Köftesi (Spuck-Boulette). Es ist ja feucht,  schmeckt aber so gut, ich denke der zweite Name passt nicht richtig zu diesem köstlichen Straßenfood.

Es schmeckt mir die übliche Burger nicht sogut. Eigentlich esse ich fast nie bei den Fastfoodketten, und erlaube meine Kinder vielleicht nur in den Schulferien 1-2 mal dahin zugehen. Diese Burgern kann man zuhause so mühelos und schnell zubereiten, empfehle ich auch an euch, lieber ihre Burger selber zu machen und mit guten Gefühlen mit ihren Liebsten zu genießen.

für 8-9 Burger

500 g Rinderhackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
1 Eßlfl. fein gehackte Petersilie
Salz
1/4 Teelf. schwarze Pfeffer
1/2 Teelf. Kumin
2-3 Eßlf. Paniermehl
reichlich Hamburger Buns

Für die Soße
1 Dose Tomaten, geschält, Füllmenge 240 g
3 Knoblauchzehen
2 Eßlf. Ketchup
1 Eßlf. Tomatenmark
etwas Salz und schwarzen Pfeffer
etwas Pflanzenöl zum Braten

Für die Soße die ganzen Zutaten in einem Schüssel geben, fein pürieren und beiseite legen.

Für die Bouletten in einem weiteren Schüssel Hackfleisch mit Petersilie, fein geraspelte Zwiebel, Ei, Salz, Pfeffer, Kumin und Paniermehl gut kneten. Aus dem Teig grobe Stücken nehmen, im Hand runden und etwas platten.

In einer Bratpfanne etwas Öl heißen. Die Bouletten darin beidseitig braten.

Die Hamburger Buns halbieren, jede Seiten reichlich mit Soße belegen, auf eine Hälfte eine Boulette legen und mit eine andere Hälfte über die Boulette klappen.

Etwas Backpapier gut feuchten, auf der Pfanne legen. Die Burgers auf dem nassen Backpapier platzieren und mit dem Deckel zudecken. Die Burgers bei geringer Hitze etwas feuchten lassen, dabei einmal wenden. Danach sofort servieren.

Afiyet olsun!

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Kommentar

  • Antworte Torsten Wett 3. März 2015 um 7:23

    Das hört sich ja lecker an … Die müssen wir mal testen!

  • Möchtest du uns was mitteilen?