ZUM SATTWERDEN

Brathähnchen mit Kartoffelstampf und Avocado

23. März 2015
Brathähnchen

Im ersten Moment fragt ihr euch wahrscheinlich, warum ein klassisches Gericht mit Avocado vermengen?? Aber es ist super lecker. Gemacht habe ich das Rezept eigentlich nur, weil es in einer Zeitschrift stand und mein Mann meinte, dass könnte lecker sein (verdammt, er hatte Recht).  Eigentlich heißt das Gericht „Causa Criolla De Pollo“ und ist ein peruanisches Nationalgericht. Der Kartoffelstampf wird durch das ausgelassene Fett der Hähnchenschenkel super würzig und zusammen mit der geschmeidigen Avocadocreme und dem saftigen Hähnchenfleisch und der knusprigen Haut ist es ein tolles Gaumengefühl.

Zutaten für das Brathähnchen Rezept:

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalz, grober Pfeffer
  • 1 TL Perfect Chicken
  • 4 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Heizt den Backofen vor (Ober- und Unterhitze) auf 220°C. Die Hähnchenschenkel unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen. Holt eine Auflaufform raus. Die Hähnchenkeulen mit Öl beträufeln und dann das Perfect Chicken sowie das Meersalz und Pfeffer gut in das Hähnchen einreiben. Die Knoblauchzehen andrücken und mit in die Form geben. Die Auflaufform in den Ofen geben und die Hähnchenschenkel gut eine Stunde darin garen lassen.
Das Hähnchenfleisch vom Knochen lösen und grob zerzupfen.

Für den Kartoffelstampf:

  • 1,5 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • Fett aus der Auflaufform der Hähnchenschenkel
  • 125 ml Milch
  • 1 TL Kurkuma

Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. Für 25 Minuten im gesalzenen Wasser kochen. Das Wasser abgießen. Die Kartoffeln im Topf lassen und die Milch und Kurkuma dazugeben, sowie das Fett aus der Auflaufform. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln stampfen. (Ich mag es noch gerne stückig.)

Für die Avocadocreme:

  • 2 Avocados
  • 1 rote Zwiebel

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben. Die Zwiebel klein schneiden und anschließend zu der Avocado geben. Mit einer Gabel alles fein zerdrücken.

Jetzt geht es zum Finale:

  • 1 EL Butter
  • 2 EL gehackte Minze
  • 1 Limette

Die Butter in einer Pfanne zerlassen, das Hähnchenfleisch dazu geben und mit der Minze, Salz, Pfeffer und dem Saft einer Limette erwärmen.

Auf dem Teller dann zuerst den Kartoffelstampf, dann die Avocadocreme und zum Schluss das Brathähnchen dazugeben.

Buen provecho!
Loss et üch schmecke!

 

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  • Antworte Ich koch dir was! 23. März 2015 um 20:49

    Gefällt mir sehr!

  • Antworte Hella Wahnsinn 26. März 2015 um 19:30

    hört sich absolut zum Ausprobieren an!! (Y)

  • Antworte Katrin Ernst 26. März 2015 um 21:10

    sabber…..

  • Antworte Franzi 17. April 2015 um 12:13

    Das schaut aber lecker aus!! Die Kombination von Kartoffelstampf und Avocado kann ich mir gut vorstellen – ich werde es ausprobieren!!!
    Sonnige Grüße!
    Franzi

    • Antworte gernekochen 17. April 2015 um 12:14

      Danke für deinen Kommentar Franzi!

      Es wird dir bestimmt schmecken.

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Street Food Festival - Unsere Highlights 24. Mai 2015 um 19:35

    […] Ceviche und Causa, Anticuchos sowie Empanadas im Angebot hatten. Die Causa kennt ihr bereits von uns und auch original peruanisch zubereitet, hat es uns total gut geschmeckt. Die drei Damen vom El […]

  • Antworte Ein Gruß aus der Küche von gernekochen - mealy 18. April 2016 um 14:47

    […] zweite Rezept wäre ein peruanisches Nationalgericht, was wirklich der Knaller ist: Geniales gebratenes Hühnchen zusammen mit mordsleckerem […]

  • Möchtest du uns was mitteilen?