ZUM SATTWERDEN

Bärlauch-Pesto: Es geht wieder los

28. Mai 2015
Gärlauch-Pesto

Bärlauch, auch Waldknoblauch genannt, ist eine tolle Kräuterpflanze. Ich liebe den etwas sanfteren Knoblauchgeschmack und dazu noch diese grüne Farbe… Was ich leider gar nicht an Bärlauch mag, ist, dass man ihn sehr schnell weiterverarbeiten muss. Er lässt sich leider auch nicht einfrieren, da er so sein ganzes Aroma verliert. Für uns heißt das dann immer zu Pesto weiterzuverarbeiten. Ich mache es quasi wie mein Standardpesto, nur lasse ich das Basilikum und den Knoblauch weg. Viel Spaß beim schnellen Nachkochen, solange der Bärlauch noch da ist!

Zutaten für das Bärlauch-Pesto Rezept:

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1,5 EL Pinienkerne (gerne auch mehr)
  • Olivenöl
  • 30 g Parmesan
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

Die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne an, sie sollten goldbraun sein. Den Bärlauch waschen und zusammen mit den Pinienkernen, Salz und dem Parmesan in einen Zerkleinerer geben. Nun kommt das Olivenöl dazu, gebt davon soviel in den Behälter, dass alles gut bedeckt ist. Den Zerkleinerer, wenn es denn bei eurem geht, auf eine kleine Stufe stellen, damit ihr keinen Brei herausbekommt. Schmeckt es nach dem Zerkleinern einmal ab, evtl. müsst ihr noch Parmesan und/oder Salz hinzufügen. Fertig ist das Bärlauch-Pesto. Total schnell, oder?

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

9 Kommentare

  • Antworte Marlene Bitzer 28. Mai 2015 um 11:38

    Meins bekam diesmal Begleitung durch Erdnüsse und ein Löffelchen Honig… 🙂 🙂

    • Antworte Gernekochen 28. Mai 2015 um 21:46

      Das klingt wirklich gut. Erdnüsse gehen eh immer 😉

  • Antworte Britta Zepf 28. Mai 2015 um 12:14

    Hmmmm, bei uns blüht der Bärlauch leider schon … aber wir hatten genug 😉

  • Antworte Silke Ichkochdirwas 28. Mai 2015 um 21:37

    Ich bin dieses Jahr dazu übergegangen kein „Pesto“ mehr herzustellen sondern ich konserviere meinen Jahresvorrat nur noch mit Olivenöl und Salz. Damit habe ich eine neutrale Frischkräutersauce die wirklich zu allem passt und bei Bedarf weiter verfeinert werden kann.

  • Antworte Gernekochen 28. Mai 2015 um 21:44

    Lasst es euch schmecken!

  • Antworte Susanne Reis 31. Mai 2015 um 12:01

    Nee, ist schon wieder vorbei! 🙂

  • Antworte Benjamin Pluppins 31. Mai 2015 um 12:04

    Da hast du leider Recht… Die Zeit ist fast schon wieder vorbei.

  • Antworte Susanne Reis 31. Mai 2015 um 12:07

    …zum Glück haben wir ja vorgesorgt mit Pesto ….Butter und Co! 🙂

  • Möchtest du uns was mitteilen?