Weihnachtshefekranz mit Mandeln, Cranberries & Aprikosen

14. Dezember 2015
Weihnachtshefekranz
Weihnachtshefekranz

Weihnachtshefekranz

Am Ostermorgen backt meine Mutter immer einen Hefezopf und ich liebe ihn. Ich mag das Süße, die Wattigkeit des Zopfes. Zusammen mit einer dicken Schicht Butter und gutem Schinken, evtl. sogar noch mit einer sauren Gurke obendrauf, kann ich gar nicht genug davon bekommen.
Meine Idee war es nun, diesen Zopf quasi für Weihnachten umzumodeln und ein bisschen anzupassen. Herausgekommen ist ein Weihnachtshefekranz mit gerösteten Mandeln, Aprikosen und in Rum eingelegten Cranberries. Und er schmeckt echt super. Außerdem bleibt er auch mehrere Tage saftig, sodass er sich auch gut vorbereiten lässt. Ich denke, ich werde ihn an Heiligabend zum Nachmittag noch einmal backen. Ihr könnt natürlich auch die Inhalte austauschen: Statt Mandeln vielleicht Walnüsse oder Pecannüsse, statt Cranberries Rosinen, und und und. Passt es auf euren Geschmack an, ich denke, es wird fantastisch werden.

Zutaten für dieses Weihnachtshefekranz Rezept:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 ml handwarmes Wasser
  • 120 ml warme Milch
  • 3 EL Zucker
  • 4 EL weiche Butter
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Kardamom
  • 2 Eier
  • 2 TL Zitronenzesten
  • 600 g Mehl

Für die Füllung:

  • 120 g Cranberries, legt die bitte in Rum ein (könnt es auch weglassen)
  • 6 EL weiche Butter
  • 70 g Softaprikosen, in Streifen geschnitten
  • Mehl
  • 100g gehackte Mandeln
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zitronenzesten

Für die Zuckerglasur:

  • 120 g Puderzucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Gebt in eine Schüssel oder die Küchenmaschine die Trockenhefe und das Wasser, vermengt es und lasst es eine Minute einwirken.
  2. Die Milch, Butter, Zucker, Salz und Kardamom hineinrühren, ebenso die Zitronenzeste.
  3. Jetzt den Knethaken nehmen und nach und nach das Mehl hinzugeben. Lasst es ruhig 5 Min. durchkneten, damit ihr einen glatten, nicht klebenden Teig habt. Lasst den Teig nun für anderthalb Stunden gehen, bis er sich verdoppelt hat.
  4. Für die Füllung seiht ihr die Cranberries vom Rum ab, gebt alle Zutaten in eine Schüssel und stellt sie noch kühl, bis der Teig soweit ist.
  5. Wenn der Teig aufgegangen ist, gebt ihn auf die bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn gut durch. Rollt ihn dann auf die Größe von 20*75 cm aus (ja, das ist groß!).
  6. Gebt dann die Füllung auf den Teig, lasst einen Rand von ca. 1cm frei und verstreicht alles gleichmäßig.
  7. Jetzt heißt es gut durchlesen: Ihr rollt den Teig mit der Längsseite auf und schneidet ihn mit einem scharfen Messer der Länge nach auf. Ihr habt dann zwei lange Stränge. Die Schnittfläche soll nach oben zeigen. Ihr beginnt nun die beiden Stränge umeinander zu wickeln (damit das besser klappt, am besten zu zweit arbeiten). Ihr müsstet dann eine Kordel haben. Ihr legt diese Kordel nun zu einem Kreis und verwickelt die beiden Enden, sodass ein Kreis entsteht. Diesen legt ihr auf ein Backblech mit Backpapier und lasst ihn noch einmal 45 Minuten gehen.
  8. Heizt den Backofen auf 175°C auf. Gebt den Weihnachtshefekranz hinein und backt ihn für 25 Min. Achtet darauf, dass er nicht zu braun wird. Bereitet in der Zeit die Glasur vor, in dem ihr alle Zutaten vermengt.
  9. Nehmt ihn raus und lasst ihn für 15 Min. abkühlen, streicht dann die Glasur auf den Kranz und serviert ihn am Besten gleich warm.

Zubereitung im Thermomix:

  1. Hefe und Wasser für 2Min./St.2 verrühren.
  2. Milch, Butter, Zucker, Salz und Kardamom hinzugeben und 2 Min./St.3 verrühren.
  3. Mehl hinzugeben und 5Min./Teigstufe kneten, herausnehmen und in einer bemehlten Schüssel 90 Min. gehen lassen.
  4. Für die Füllung die Zutaten in den Thermomix geben und 1Min./St.2 vermengen, herausnehmen und in den Kühlschrank stellen.
  5. Schritt 5-9 siehe oben befolgen.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

7 Kommentare

  • Antworte Marion Meier 14. Dezember 2015 um 19:00

    Super Idee!

  • Antworte Gernekochen 14. Dezember 2015 um 20:09

    Danke dir Julia!!!

  • Antworte Gernekochen 14. Dezember 2015 um 20:09

    Ihr bekommt einen OSterkranz ;-p

  • Antworte Anne 14. Dezember 2015 um 22:55

    Hey! Bin via Trusted-Blogs zu euch gekommen, sehr schöner Blog mit tollen Fotos!
    LG Anne

  • Antworte Anna von Lieblingsessen 21. Dezember 2015 um 8:36

    Mhmmm, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Das Rezept werde ich auf jeden Fall nachbacken. Danke dafür!!! LG Anna

  • Möchtest du uns was mitteilen?