Kürbis-Zimt-Schnecken

23. Oktober 2015
Kürbis-Zimt-Schnecken

Hat euch vielleicht schon mal jemand gesagt, dass wir gerade ein wenig im Kürbiswahn sind? Ist euch noch nicht aufgefallen, oder? Gut so, denn wir machen weiter. Eigentlich mag ich kein Zimt, eigentlich. Ich vertrage ihn nur in homöopathischen Dosen und schmecke wirklich schon das kleinste Messerspitzchen davon heraus.

Tja, und nun kommt ihr und werdet sagen: „Hallo, schon mal deine Überschrift gelesen??? Zweite Zutat Zimt???“Und ich werde sagen: „Ja, aber es ist bei diesem Rezept wirklich nicht so schlimm, ehrlich, ich habe gleich zweimal Nachschlag genommen. Es ist einfach zu lecker!“ Und dann werdet ihr in eure Küchen verschwinden, diese Kürbis-Zimt-Schnecken machen, in der Hoffnung, dass sie euren Anti-Zimt-Mitbewohner überzeugt und ihr werdet erfolgreich sein!!!! So einfach kann das Leben sein.

Aber jetzt mal Spaß beiseite. Die Kürbis-Zimt-Schnecken sind wirklich sehr lecker. Und das Zimt hält sich wirklich gut die Waage, drängt sich nicht auf und lässt dem Kürbis genug Raum zum Wirken. Also, husch in die Küche mit euch!

Zutaten für dieses Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 ml warmes Wasser
  • 400 g Mehl (Type 550)
  • 135 g Kürbispüree (Herstellung im Link)
  • 120 ml Milch
  • 55 g geschmolzene Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 gute Messerspitze Muskatnuss, gerieben

Für die Füllung:

  • 3 EL Zucker
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 TL Zimt
  • 3 EL weiche Butter

Für die Glasur:

  • 160 g Puderzucker
  • 2 EL heißes Wasser
  • 1 TL Vanille-Extrakt (wer keines hat, nimmt einen Schuss Wasser mehr und einen Tropfen Vanille-Aroma)
  • 1/4 TL Pumpkin Pie Spice (Anleitung hier)

Zubereitung:

  1. Die Trockenhefe in dem Wasser auflösen und 5 Min. so stehen lassen.
  2. 240 g Mehl, Kürbispüree, Milch, zerlassene Butter, Zucker und Muskat zusammen mit dem Hefe-Wasser vermengen bis es ein glatter Teig ist.
  3. Die restlichen 160 g Mehl hinzugeben und kräftig durchkneten bis es ein glatter Teigball ist.
  4. Für 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen…

Zubereitung im Thermomix:

  1. Hefe und Wasser 3 Min./37°C/St. 1
  2. Mehl, Kürbis, Zucker, Butter, Milch, Salz, Muskat hinzu 1 Min./St. 3 glatt rühren.
  3. 160 g Mehl hinzufügen 2 Min./Teigstufe
  4. Aus dem Thermomix holen und in einer Schüssel 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Weiter geht’s mit der Zubereitung der Kürbis-Zimt-Schnecken:

  1.  Die Zutaten für die Füllung miteinander vermengen, sodass eine streichbare Masse erreicht wird.
  2. Den Ofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) oder 175°C Umluft vorheizen.
  3. Den Teig in der Schüssel noch einmal gut durchkneten und anschließend ausrollen zu einem Rechteck (30*25cm).
  4. Die Füllung darauf verstreichen und dann straff aufrollen.
  5. Holt eine Auflaufform und fettet sie gut ein. Die Kürbis-Zimt-Rolle in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden (vorsichtig, nicht zusammendrücken) und mit der Schnittfläche nach oben in die Auflaufform geben.
  6. Für 25 Min. in den Ofen geben, bis die Kürbis-Zimt-Schnecken goldbraun sind und anschließend 10 Min. in der Form auskühlen lassen.
  7. Während des Auskühlens könnt ihr die Glasur vorbereiten, dazu alle Zutaten zu einem glatten Guss verrühren.
  8. Jetzt müsst ihr entscheiden, Glasur in der Form drüber geben oder einzelne Kürbis-Zimt-Schnecken auf Tellern anrichten und dann glasieren…

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

4 Kommentare

  • Antworte Malte 23. Oktober 2015 um 12:10

    Ich würde ein Portiönchen nehmen! Früher ar ich bei Zimt auch super empfindlich,aber so langsam lerne ich Zimt lieben.

    • Antworte gernekochen 23. Oktober 2015 um 12:52

      Zimt kann wirklich richtig lecker sein!

      Leider ist nichts mehr da… 😉

  • Antworte Küchensachen 23. Oktober 2015 um 12:56

    Ich habe noch Kürbis hier der dringend verarbeitet werden muss und Gott sei dank mag ich Zimt total gerne 😉 sehen gut aus!!

  • Antworte Diana Patesan 24. Oktober 2015 um 12:00

    Kann ich nur unterschreiben 🙂

  • Möchtest du uns was mitteilen?