Gastbeitrag von „den Jungs“: Schoko Haselnuss Happen

10. März 2015

So… der nächste Geburtstagsbeitrag kommt heute! Es sind unglaublich tolle Schoko Haselnuss Happen von „Die Jungs kochen und backen„.

Die Jungs freuen sich total darüber, heute bei Theres und Benni zu Gast sein zu dürfen, denn auch wir haben gerade unseren Geburtstag zu feiern.

Wir gratulieren euch beiden ganz herzlich dazu und wir freuen uns darüber, dass ihr in nur einem Jahr soviel auf die Beine gestellt bekommen habt. Wir stoßen mit euch auf das nächste und noch ganz viele weitere Jahre an ❤

Wir, die Jungs, das sind Sascha und Torsten. Als „geschmacksache-blog“ haben wir vor 4 Jahren mit dem Bloggen angefangen und uns vor 1 Jahre dazu entschieden, den schwierigen Schritt zu gehen, und unseren Blog komplett umzubauen. Und diese „Renovierung“ war genau die richtige Entscheidung. Seit dem 05. März 2014 sind wir „Die Jungs kochen und backen“. Da passt perfekt zu uns, da wir beides lieben und von unseren Freunden immer „Die Jungs“ genannt werden.

Grund, überhaupt mit dem Bloggen zu beginnen, waren die so häufigen Fragen vieler Freunde und Bekannter, ob wir ihnen unsere Rezepte mal aufschreiben würden. Das haben wir natürlich auch gerne getan und auch zu einem unserer jährlichen Weihnachtsdinner allen Gästen ein kleines selbstgebundenes Kochbuch geschenkt, aber mit unserem kleinen Blog haben wir eine Möglichkeit gefunden, noch viel weitere Menschen zu erreichen, die an unseren Rezepten interessiert sind.

Auf unserem Blog beschäftigen wir uns sowohl mit dem Kochen, als auch mit dem Backen, wobei in der letzten Zeit das Kochen etwas im Hintergrund geblieben ist. Aber das wird sich auch wieder einspielen 😉

Zum Gernekochen-Bloggeburtstag haben wir etwas Neues ausprobiert und es ist uns auch super gelungen. Zumindest waren wir und unsere „Tester“ begeistert. Freut euch nun auf unsere Schoko Haselnuss Happen …

Für den Teig (etwa 24 Happen) stellt euch bereit:

400 g Weizenmehl Type 405
200 g kalte Butter
4 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
5 EL eiskaltes Wasser

… für die Füllung:

200 g gemahlene Haselnüsse
40 g Haselnusskrokant
1 EL Kakaopulver
75 g Zucker
1/2 Becher Crème Double
125 ml süße Sahne
1 EL Vanilleextrakt

… und noch für den Abschluss:

ein wenig Milch
etwas Haselnusskrokant
Schokoladen Kuchenglasur

Der Teig sollte auf keinen Fall zu stark geknetet werden. Vermischt daher von Hand alle Zutaten (bis auf das Wasser) leicht krümelig miteinander und fügt unter weiterem leichten Kneten das Wasser löffelweise hinzu, bis die Masse zu einem glatten Teig geworden ist.

Verpackt ihn nun in Frischhaltefolie und stellt ihn für 1/4 Stunde im Kühlschrank kalt.

In der Zwischenzeit vermischt ihr alle Zutaten für die Füllung miteinander und stellt diese Masse kurz zur Seite.

Nehmt nun den Teig aus dem Kühlschrank, bemehlt eure Arbeitsfläche und rollt ihn auf ca. 35×20 cm aus. Verteilt nun die Haselnussmasse auf dem Teig und verstreicht sie gleichmäßig mit einer Palette oder einem Teigschaber.

Schlagt den Teig nun an der längeren Seite 4 mal für je 5 cm ein. Drückt diesen länglichen „Teigbarren“ etwas in Form und dreht ihn mit der Abschlusskante nach unten.

Heizt nun euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze auf.

Schneidet mit einem scharfen Messer ca. 24 Happen daraus und legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und pinselt jeden mit etwas Milch ein und streut etwas Krokant darauf.

Backt die Happen für 25 Minuten und nehmt sie aus dem Ofen. Lasst sie kurz auf dem Backblech abkühlen, denn sie sind noch sehr weich. Sobald sie etwas fester geworden sind, können sie auf einem Kuchengitter voll auskühlen.

In der Zwischenzeit erhitzt eure Kuchenglasur, die ihr dann auf die Happen geben und verlaufen lassen könnt. Dann noch schnell noch einmal etwas Krokant darauf streuen und fertig sind die kleinen Köstlichkeiten.

Wundert euch nicht darüber, dass unsere Schoko Nuss Happen so wenig Zucker bekommen haben, aber das muss auch nicht sein. Wir finden sie so, wie sie sind, perfekt 🙂

Wer trotzdem lieber etwas süßer mag, kann ja die Menge etwas anpassen.

Berichtet uns doch einmal davon, wenn ihr sie nachgebacken habt und wie sie euch geschmeckt haben.

Eure Jungs

Vielleicht gefällt dir auch

Noch keine Kommentare

Möchtest du uns was mitteilen?