Brownies – frisch geschlüpft

17. April 2014

Ostern naht und wir haben was Schönes vorbereitet. Der kleine Kuriositätenladen hat mich auf die Idee gebracht und weil es so toll aussah und auch schmeckte, wollen wir euch es nicht vorenthalten.

Man muss dazu sagen, dass es schon ein Aufwand ist, für die paar frisch geschlüpften Brownies. Aber es ist nur einmal im Jahr Ostern, von daher kann man das schon mal auf sich nehmen.

Es geht los mit der Vorbereitung der Eierschalen. Mit dem Rezept könnt ihr gut 20 Eier befüllen. Wenn ihr also weniger wollt, dann das Rezept einfach halbieren. Die Eier an einer Spitze mit einer Stecknadel löchern und mit einer Pinzette das Loch so vergrößern, dass ihr die Spitze eines Spritzbeutels ohne Probleme hineinstecken könnt (ca. 0,5cm). Das Eiinnere mit einem Schaschlikspieß verrühren und schräg über eine Schüssel halten, damit das flüssige Ei auslaufen kann. Sollte es da zu Problemen kommen, dann schüttelt das Ei ein wenig, es läuft dann besser. So mit allen Eiern verfahren. Damit keine restlichen Eistücke dadrin bleiben, die Eier in einer Salzlösung (100g Salz pro Liter) für 30 Minuten baden. Rausnehmen, Salzwasser ablaufen lassen und mit heißem Wasser übergießen. Anschließend trocknen lassen. Wenn sie trocken sind, einen Tropfen Öl hineingeben und schwenken, damit später der Teig nicht anpappt und das restliche Öl entfernen. Ihr könnt dann schonmal die Muffinformen mit Alu-Folie auskleiden, damit die Eier nicht umfallen beim Befüllen und Backen.

Zutaten für das Brownies Rezept:

  • 150 g dunkle Schokolade
  • 150 g Butter
  • 3 große Eier
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt (könnt ihr kaufen oder selbst herstellen, s.Link)
  • 1/4 TL Salz
  • 150 g Mehl, Type 550
  • 2 TL Kakaopulver

Zubereitung:

Die Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad langsam schmelzen und abkühlen lassen (sie sollte lauwarm sein). Währenddessen die Eier, Rohrzucker, Salz und Vanillextrakt schön schaumig schlagen. Die abgekühlte Schokomasse unterrühren und das vermengte Mehl-Kakaopulver nach und nach zufügen.
Heizt den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vor, denn jetzt kommt der aufwendige Teil.

Füllt den Teig in einen Spritzbeutel, wer keinen hat, nimmt einen Gefrierbeutel und schneidet unten eine Spitze ab. Nehmt euch die Eier und befüllt sie vorsichtig zu Dreiviertel. Dann ab damit in den Ofen für 15-20 Min.
Ich hoffe, sie gelingen Euch genauso wie mir. Viel Spaß an Ostern damit und genießt die Feiertage…

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Kommentar

  • Antworte UɐɹɟʇɐʞıuU². 27. Juli 2014 um 11:26

    Eine sehr schöne Idee!

  • Möchtest du uns was mitteilen?