ZUM NASCHEN

Mousse au Chocolat

31. Juli 2015
Mousse au Chocolat

Bereits im März haben wir für die liebe Julia von kochlie.be einen Gastbeitrag geschrieben… Nämlich diese tolle Mousse au Chocolat.

Da wir euch dieses Rezept nicht vorenthalten wollen, präsentieren wir euch das Rezept nun auch auf unserer Seite und wenn ihr schon dabei seid, schaut doch einfach bei ihr auf dem Blog vorbei und seht euch die vielen tollen Rezepte dort an.

Zutaten für das Rezept der Mousse au Chocolat:

  • 200 g Edelbitterschokolade (mind. 70% Kakao, wir hatten die von Ritter Sport)
  • 3 frische Eier
  • 200 g Sahne
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Schokolade fein hacken und im Wasserbad (ich habe die Mikrowelle genommen – aber Achtung, Schokolade brennt schnell an) schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Es muss so steif sein, dass ein Schnitt mit dem Messer durch das Eiweiß sichtbar bleibt. Die Sahne halbsteif schlagen. Beides in den Kühlschrank stellen.

3. In einem Wasserbad die Eigelbe zusammen mit dem Zucker cremig dickflüssig aufschlagen. Das Ganze dauert ca. 5 Min. Achtet dabei auf die Temperatur, die Eimasse sollte nicht mehr als 70°C erreichen.

4. Die Masse dann vom Wasserbad nehmen und mit der geschmolzenen Schokolade vorsichtig vermengen. Sollte sie zu kleinen Klümpchen neigen, dann das Ganze noch weiter aufschlagen, es sollte dann wieder zu einer homogenen Masse werden. Die Ei-Schokoladen-Masse unter die Sahne geben (auch hier weiterschlagen, sollte sich das Ganze in kleine Klümpchen verabschieden).

5. Damit die Mousse schön locker wird in drei Schritten das steif geschlagene Eiweiß dazu geben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben.
Ihr könnt die Mousse au Chocolat nun in eine große Schüssel geben und dann kalt stellen. Aus der Schüssel kann man nachher schöne Nocken formen. Oder ihr macht es wie wir und gebt das Ganze schon vorab in kleine Schüssel oder Becher und stellt diese dann für zwei bis drei Stunden kalt.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

Noch keine Kommentare

Möchtest du uns was mitteilen?