Baisertännchen – Geschenke aus der Küche

Dieses Rezept hat mich ‚zig neue graue Haare gekostet. Sonntagnachmittage habe ich vor dem Ofen hockend verbracht, nur um am Ende festzustellen, dass es leider nichts geworden ist.  Beim ersten Mal ist mir der Baiser zu flüssig geworden, beim zweiten Mal sah es toll aus, aber das Baiser blutete aus und wurde partout nicht fest. Aber ich fand die Idee so süß, dass ich endlich wollte, dass es klappt. Und nach zwei missratenen Sonntagen hat es beim dritten Mal endlich geklappt.

Ich finde die Baisertännchen total niedlich und sie machen sich bestimmt toll auf dem Kekstisch an Weihnachten oder aber auch in kleinen Pralinentüten als Mitbringsel. Ihr habt mit Sicherheit noch mehr Ideen dafür, oder?

Zutaten für dieses Baisertännchen Rezept:

  • 4 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 1 Prise Salz
  • Streuseldekor

Zubereitung:

  1. Gebt das Eiweiß in eine fettfreie Schüssel und schlagt es, zusammen mit dem Salz, steif bis ihr damit Spitzen ziehen könnt.
  2. Jetzt stellt ihr euch die Stoppuhr auf 10 Minuten und schlagt das Eiweiß weiter.
  3. Lasst nach und nach (alle 20 Sekunden) den Zucker einrieseln.
  4. Gebt in den letzten anderthalb Minuten die Lebensmittelfarbe dazu.
  5. Die Baisermasse ist fertig, wenn sie euch cremig erscheint, ihr aber trotzdem noch Spitzen ziehen könnt.
  6. Gebt das Baiser in eine Spritztülle mit Lochtülle.
  7. Legt ein Backblech mit Backpapier aus.
  8. Tupft jetzt von oben einen Klecks auf das Blech, setzt die Tülle ab und setzt sie erneut auf den Klecks, um die zweite Etage der Tännchen zu spritzen, allerdings nicht ganz so groß. Diesen Schritt mit einem weiteren kleineren Klecks wiederholen.
  9. Gebt eure Dekosachen auf die Baisertännchen.
  10. Backofen auf 75°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Backblech für 2,5-3 Stunden in den Ofen geben.

Zubereitung im Thermomix:

  1. Stellt sicher das der Mixbecher total sauber und fettfrei ist. Zur Not lieber noch einmal spülen.
  2. Den Schmetterling einsetzen und das Eiweiß hinzugeben für 3 Min./St. 3,5 steif schlagen lassen.
  3. Geschwindigkeit auf 2,5 runterfahren und nach und nach den Zucker eßlöffelweise hinzugeben. (Achtet darauf, dass die Baisermasse immer noch Spitzen zieht, die auch stehen bleiben: Ansonsten lieber zu früh aufhören und den Rest mit dem normalen Schneebesen machen.)
  4. Die Lebensmittelfarbe hinzugeben für 20Sek./St.1,5.
  5. Befolgt die Schritte 5-10 von oben.

Loss et üch schmecke.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

FOOD-EVENT VON VILA VITA MARBURG

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Verpasse nichts mehr - wir schreiben Dir, wenn es bei uns Neuigkeiten gibt. Damit bleibst Du immer auf dem Laufenden.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.