Gewünschte Kategorie

ZUM NASCHEN

ZUM NASCHEN

Sahneeis mit Salted Caramel Sauce [enthält Werbung]

8. Februar 2018
Salted Caramel Sauce

Wer kennt es nicht, die wunderbare Kombination aus salzig und süß? Tatsächlich ist dies eine meiner Lieblingskombinationen. Ich mag das, wenn man im Mund die erste Süße schmeckt und anschließend die Süße weggeputzt wird von dem Gesalzenem. Wie bei unserem Eis mit Salted Caramel Sauce.

Da der Valentinstag ja wieder nahe ist (zudem er dieses Mal ja auch noch mit Veilchendienstag zusammenfällt) haben wir uns wieder mit Kikkoman zusammengetan und wie im letzten Jahr auch ein Gericht für euch entwickelt. Letztes Jahr war es etwas Herzhaftes, sodass wir uns dieses Jahr für etwas Süßes entschieden haben.

Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Hibiskus-Cranberry-Sorbet: Gang Nr. 5 beim #10GängefüreinHalleluja

1. Februar 2018
Hibiskus-Cranberry-Sorbet

Hach, wat war dat schön in Bernkastel-Wehlen in der Bleibe. Ein toller Ort, eine fantastische Location und um einen herum die nettesten Bloggerfreunde. Und dann noch unser #10GängefüreinHalleluja-Projekt. Beim Auslosen habe ich den Sorbet-Gang bekommen. Der liegt so ziemlich in der Mitte eines 10-Gänge-Menüs. Sorbets habe ich noch nie gemacht, aber ich fand das ein super Los für mich. Zuerst habe ich in Richtung Zitrone gedacht und nach einigem Überlegen doch für ein farbiges Sorbet gestimmt. Herausgekommen ist das Hibiskus-Cranberry-Sorbet.

Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Weihnachts Panna Cotta mit Kirschsauce

28. November 2017
weihnachts-panna-cotta

Ich war mir nicht sicher, ob Weihnachts Panna Cotta die richtige Bezeichnung ist, denn eigentlich wollte ich sie Glühwein Panna Cotta nennen. Das Problem bei der ganzen Sache ist jedoch… Es ist kein Glühwein drin ;-). Aber eben Glühweingewürz… Zuerst wollte ich oben auch eine Glühwein oder Rotweinsauce als Topping drauf geben, dies war geschmacklich aber einfach zu dominant und ich habe mich für Kirschsaft entschieden und ja, so wurde daraus dann eine Weihnachts Panna Cotta.

Aber wie kam es eigentlich überhaupt dazu? Anfang November waren wir fast einen kompletten Tag bei Spicebar und haben tolle Stunden verbracht, es ist immer wieder schön die bekannten und neue Gesichter zu sehen und hautnah mitzuerleben, was gerade dort so alles an spannenden Dingen passiert. Wie zum Beispiel die Produktion unseres eigenen Gewürzes 🙂

Bei der Besichtigung der Produktion wurde gerade das Glühwein Gewürz abgefüllt und da haben wir uns doch direkt mal ein Döschen stibitzt. Theres und ich hatten auch direkt zwei Ideen, was wir damit machen wollen. Bei mir war es eben eine Panna Cotta (was Theres gemacht hat, erfahrt ihr in den nächsten Tagen).

Die Weihnachts Panna Cotta machte ihrem Namen alle Ehre und schmeckte so richtig nach Weihnachten. Jetzt wollen wir euch aber das Rezept dazu geben und hoffen, dass sie euch so gut schmeckt wie uns.

Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Irish-Cream-Trifle – Schicht für Schicht zum Glück [enthält Werbung]

23. November 2017
Irish Cream trifle

Schaut oder habt ihr die Sitcom Friends geschaut (falls nicht, bei Netflix könnt ihr diese Lücke füllen)? Dort bin ich zum ersten Mal mit einem Trifle in Berührung gekommen. In einer Folge versucht Rachel das Kochen und übernimmt, ich glaube sogar für das Thanksgiving-Dinner, den Nachtisch und entscheidet sich für einen Trifle, einen richtigen English Trifle. Voller Stolz zeigt sie den anderen, wie sie diesen Trifle hinbekommen hat. Auf Nachfrage, was denn alles in diesem Trifle drin sei, erzählt sie, Sahne, Kekse und Hackfleisch und Speck. Keiner traut ihr sich zu sagen, dass letzteres in einem Trifle nichts zu suchen hat. Ross und Joey essen tapfer das Dessert (wobei letzterer es auch noch total lecker findet – Joey eben). Zum Schluss stellt sich raus, dass die Seiten des Rezepteheftes von Rachel aneinander klebten und das Trifle-Rezept eben auf der zugeklebten Seite weiterging, Rachel dies aber nicht sehen konnte und dachte, dass das schon alles so richtig sei.

Lange Rede, kurzer Sinn: Seit dieser Folge wollte ich unbedingt mal einen Trifle selber machen. Die Glasform stand auch schon eine Weile im Schrank, aber wie das so ist, mit dem vornehmen: Es bleibt manchmal dabei.
Als Kerrygold dann fragte, ob wir mit ihrem Irish-Cream-Liqueur nicht etwas kreieren wollten, war klar, ich mache einen Irish-Cream-Trifle. Und tadaa, was lange währt wird endlich gut.  Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Crème brûlée mit Irish Cream und Tonkabohne [enthält Werbung]

16. November 2017
Crème brûlée 5

Weihnachten steht vor der Tür und so langsam machen wir uns Gedanken über unser Weihnachtsmenü… Was ganz weit oben steht ist aktuell unsere Crème brûlée mit Irish Cream von Kerrygold.

Diese eignet sich nämlich nicht nur als leckerer Drink, ob pur oder gemischt, sondern man kann sie wunderbar in Desserts einarbeiten und dem Ganzen eine ganz besondere Note verleihen. Wie eben in dieser Creme.

Gemeinsam mit der Tonkabohne bekommt die Crème brûlée einen tollen weihnachtlichen Twist und wenn man daran nascht und die Augen schließt hört man leise wie Weihnachtsmusik aus dem Radio ertönt.

Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Eiswaffeln selber machen

24. August 2017
Eiswaffeln

Heute ist mal wieder Zeit für ein absolutes Basisrezept – unsere Eiswaffeln. Wie auch schon bei unseren Tortillafladenrezept haben wir ein Rezept das absolut einfach ist und tatsächlich sowohl als Eishörnchen als auch als Eisbecher funktioniert (dazu die warme Waffel direkt aus dem Hörncheneisen auf einen umgestülpten Becher legen).

Die wichtigsten Zutaten sind ein gutes Hörncheneisen und ein Hörnchenroller (alternativ Schillerlockenform). Ihr könnt die Eiswaffeln auch gut auf Vorrat machen und in einem verschlossenen Behälter im Trockenen lagern. Immer wenn dann der kleine Eishunger kommt, könnt ihr euch an den Eiswaffeln bedienen und eine wunderbare Kugel Eis, z.B. dieses hier oder dieses hier, hinein tun. Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Kiwi-Kokos-Popsicles [enthält Werbung]

25. Juli 2017
Kiwi-Kokos-Popsicles

An Popsicles, also Eis am Stiel, habe ich mich noch nicht so rangetraut. Das liegt, glaube ich daran, dass ich hier ein ähnliches Trauma habe, wie bei den Guglhupfen, ich kriege die Dinger nicht astrein aus der Form raus… Aber ich finde sie so hübsch, das ich mich dieses Jahr auch daran gewagt habe. Und tatsächlich haben sie geklappt. Deshalb präsentiere ich euch voller Stolz die Kiwi-Kokos-Popsicles. Als farblichen Akzent haben sie von mir noch Wassermelone verpasst bekommen.

Weiterlesen