ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Das Gernekochen-Universalgewürz – Geschmack pur

23. Januar 2017

Seit der Severin Dörrautomat bei uns eingezogen ist vergeht kaum eine Woche, wo er nicht läuft. Man glaubt gar nicht wie vielseitig so eine Maschine ist.

Vorher hatte ich mich nie so wirklich mit dem Thema beschäftigt, aber seit wir ihn haben wissen wir ihn wirklich zu schätzen. Ob mal eben ein bisschen Trockenobst für Abends zum Naschen oder auch als Snack mit zur Arbeit oder auch getrocknete Tomaten… Gerade wenn man diese nicht ganz trocknet sind diese richtig cremig, lecker und so intensiv im Geschmack, das kann man kaum vergleichen. Vor ein paar Wochen erst hatten wir damit einen leckeren Burger gebastelt und das war echt ein Gaumenschmaus.

Genervt von der ganzen Debatte um Geschmacksverstärker wollte ich unbedingt etwas haben, um mal eben Geschmack an eine Sauce, einen Dip oder auch ein Dressing zu bekommen. Gerade wenn man mal keine Zeit hat groß am Herd zu stehen, ist es schön wenn man da etwas hat, was dem Ganzen einen tollen Geschmack verleiht und man weiß auch noch was drin ist. Ich glaube mit dieser Zusammenstellung habe ich genau den Geschmack getroffen, den ich erreichen wollte.

Ihr benötigt dafür eigentlich nur einen Hochleistungsmixer und nach Möglichkeit einen Dörrautomat. Sicher geht es auch im Backofen ohne Dörrautomat. Was ihr da aber an Strom verballert, dafür könnt ihr schon fast einen Dörrautomaten kaufen. Aber nun geht es endlich zum Rezept!

Zutaten für unser Gernekochen-Universalgewürz Rezept:

  • 100 g Süßkartoffeln (geschält)
  • 100 g rote Paprika (entkernt)
  • 100 g Lauch
  • 100 g Sellerie (geschält und geputzt)
  • 100 g Weißkohl
  • 100 g Kartotten (geschält)
  • 25 g Blumenkohl
  • 1 g Ingwer
  • 3 gestrichene TL Salz

Zubereitung:

  1. Das komplette Gemüse putzen und wenn nötig schälen und danach die jeweilige Menge abwiegen. Um es etwas einfacher zu machen. Wir haben Suppengemüse gekauft, ein paar Möhren raus genommen und die anderen Dinge hinzu gegeben.
  2. Nun alles so dünn wie möglich schneiden, ihr könnt dazu auch gerne einen dünnen Gemüsehobel verwenden.
  3. Alles auf die verschiedenen Etagen des Dörrautomaten verteilen und dann für ca. 15 Stunden trocknen. Ihr könnt das Ganze auch im Backofen bei 80°C Umluft trocknen. Bedenkt da aber bitte den enormen Stromverbrauch.
  4. Jetzt nur noch ein paar Minuten alles abkühlen lassen, ab damit in einen Hochleistungsmixer eures Vertrauens. Dort auf höchster Stufe ca. 20 Sekunden pulverisieren, das Salz hinzugeben, nochmal 5 Sekunden auf höchster Stufe und fertig ist euer Universalgewürz!

Loss et üch schmecke.

Severin OD 2940 Obst-Dörrautomat, weiß / 250 W

Preis: EUR 44,99

4.3 von 5 Sternen (355 Bewertungen)

35 Gebraucht & Neu erhaeltlich ab EUR 39,14

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox, sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

universalgewuerz_severin

Vielleicht gefällt dir auch

21 Kommentare

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 23. Januar 2017 um 6:46

    Ahhhh…Den hätte ich auch gern ❤

    • Antworte Gernekochen 23. Januar 2017 um 8:23

      Ist schon toll das Gerät! Auch ziemlich günstig!

  • Antworte Florian Deffte 23. Januar 2017 um 8:08

    Sehr geil … alles selber machen ist Trumpf

  • Antworte Gernekochen 23. Januar 2017 um 8:22

    Danke dir!

  • Antworte Andrea Natschke 23. Januar 2017 um 8:35

    Das ist ja ein tolles Gerät!

  • Antworte Marlene Rissi-Germann 23. Januar 2017 um 9:18

    Oh ja da stimme ich nur zu. Ich liebe es.

  • Antworte Karina Groß 23. Januar 2017 um 9:40

    Ich bin von meinem Dörrautomaten und den Möglichkeiten die man dadurch hat auch total begeistert ❤

  • Antworte Sascha Suer 23. Januar 2017 um 9:42

    Super, damit kann ich mal die Dörrfunktion von meinem Backofen testen!

  • Antworte Steffi Wessing 23. Januar 2017 um 10:27

    Kann man das Universalgewürz statt Gemüsebrühepulver benutzen oder ist das ganz anders?

    • Antworte Gernekochen 23. Januar 2017 um 11:12

      Zum Würzen ähnlich, au?er das es nicht so viel Salz enthält. Ich würde es aber nicht mit Wasser aufschütten um daraus eine Brühe zu machen.

    • Antworte Steffi Wessing 23. Januar 2017 um 12:06

      Gernekochen ok danke.

  • Antworte Torsten Wett 23. Januar 2017 um 10:34

    Großartig. Das werden wir auch ausprobieren!!

  • Antworte Gernekochen 23. Januar 2017 um 13:26

    Das finde ich aber auch!

  • Antworte Gerda Schmidt 23. Januar 2017 um 20:53

    Was macht ihr alles darin?

    • Antworte Gernekochen 23. Januar 2017 um 20:54

      Hi, steht alles im Rezept. Link ist oben im Beitrag

  • Antworte Ines Karlin 24. Januar 2017 um 14:21

    Ich bräuchte definitiv eine größere Küche 😉

  • Antworte Marco 24. Januar 2017 um 22:45

    Geile Idee, den gleichen Dörrautomaten habe ich hier stehen. Das wird morgen sofort ausprobiert. Danke

  • Antworte Melanie Klein 25. Januar 2017 um 8:43

    Das hört sich sehr gut an! Und ich glaube, dass mir so ein Dörrautomat auch gefallen könnte 🙂

  • Möchtest du uns was mitteilen?