ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Bacon-Jam – Hüftgold pur!

27. August 2015
Bacon Jam

Eine Bacon-Marmelade stand schon lange auf dem Nachkoch-Plan. Wir hatten noch nie welche gegessen, aber es erschien uns trotzdem total lecker, etwas Herzhaftes wie Bacon mit etwas Süßem zu vereinen. So ähnlich haben wir das ja schon bei unserer Zwiebelmarmelade erlebt. Warum sollte das mit Speck also nicht gehen? Das Basisrezept stammt von Martha Stewart, der amerikanischen Ur-Hausfrau. Ich habe es etwas verändert und den Zwiebelanteil leicht erhöht, sowie das Pimenton ein wenig runtergeschraubt. Am Wochenende wurde dann der Metzger des Vertrauens aufgesucht und ein wenig mehr Bacon gekauft als üblich! Es war so lecker und wir freuen uns schon tierisch auf nachfolgende Rezepte, die wir mit der Bacon Jam gestalten werden – Burger, und und und…

Zutaten für dieses Bacon Jam Rezept: (ergibt ca. 2 Marmeladegläser)

Im Thermomix ist die Zubereitung folgendermaßen:

1. Den Bacon in der Pfanne sehr kross anbraten und auf Küchenpapier gut abfetten lassen. Das Fett aus der Pfanne aufbewahren.

2. Die Zwiebeln und Schalotten 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 4 EL von dem ausgelassenen Bacon-Fett aus der Pfanne in den Thermomix geben und 5 Min./Varoma/Rührstufe andünsten. Dann die vier Zehen Knoblauch hineinpressen und weitere 2 Min./Varoma/Rührstufe andünsten lassen.

3. Den Cayennepfeffer und das Pimenton 10 Sek./St. 1 unterrühren. Anschließend den Whiskey und den Ahornsirup zu den Zwiebeln geben und 3 Min./Varoma/Rührstufe köcheln lassen.

4. Den Balsamico und den braunen Zucker vermengen und 5 Min./100°C/St. 0,5 köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Speck klein schneiden oder mit der Hand zerbröseln.

5. Den Bacon in den Mixtopf geben und 15 Min./110°C/St.0,5 einkochen lassen. Es sollte eine dickliche Masse zum Schluss ergeben.

6. Die Bacon-Jam in Marmeladengläser füllen und genießen.

Zubereitung ohne den Thermomix:

1. Den Bacon in der Pfanne sehr kross anbraten und auf Küchenpapier gut abfetten lassen. Das Fett aus der Pfanne aufbewahren.

2. Die Schalotten und Zwiebeln fein würfeln und in dem Fett der Pfanne andünsten. Wenn sie weich sind, gebt ihr die gepressten Knoblauchzehen dazu und dünstet sie mit an.

3. Den Cayennepfeffer und das Pimenton mit unterrühren und den Whiskey mit dem Ahornsirup zusammen zur Masse geben und 5 Min. einkochen lassen.

4. Den Balsamico einrühren, den braunen Zucker dazugeben und wenige Minuten köcheln lassen.

5. Den Bacon entweder klein schneiden oder zerbröseln und zur Masse dazugeben und zu einer dicklichen Masse einkochen lassen.

6. Die Bacon-Jam in Marmeladengläser umfüllen.

Loss et üch schmecke.

Jim Beam Maple Limited Edition Whiskey-Likör (1 x 0.7 l)

Price: EUR 17,14

4.3 von 5 Sternen (12 customer reviews)

4 used & new available from EUR 17,14

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox, sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Bei den verlinkten Geräten und Büchern handelt es sich ausschließlich um unsere persönliche Empfehlung und Produkte, die wir uns selber gekauft haben und selber nutzen.

Vielleicht gefällt dir auch

25 Kommentare

  • Antworte Die Jungs kochen und backen 27. August 2015 um 12:49

    Da wären wir ja auch direkt mit dabei. Wir lieben es, Herzhaftes mit Süßem zu verbinden. Hört sich ganz yummy an und wer weiß … vielleicht werden wir ja jetzt euer Rezept als Grundlage nehmen. Was sollen wir nach Martha Stewart schauen … 😉

  • Antworte Tanja Foodistas 27. August 2015 um 12:50

    lecker!!!

  • Antworte Sonja Behr-Prisco 27. August 2015 um 15:27

    nicht nur aufm Burger saulegga

  • Antworte Xan Song 28. August 2015 um 13:24

    Klingt joooo 🙂

  • Antworte Kochen Backen Randalieren 28. August 2015 um 16:15

    Steht auf der Liste fürs nächste Grillen. Die männer wollen sie auf jeden Fall mal in Verbingung mit Pulled Pork Burgern testen 😀

    • Antworte Gernekochen 28. August 2015 um 21:38

      Das ist auch eine wirklich tolle Idee! Können wir nur empfehlen! 😉

  • Antworte Marion Meier 28. August 2015 um 22:13

    Ist schon ziemlich speziell!?

  • Antworte Veronika Sillig 29. August 2015 um 16:05

    steht auch schon lange auf meiner Liste, noch nicht dazu gekommen 😉

  • Antworte Frau & Fräulein Kreativ 29. August 2015 um 23:05

    wowm, interessant

  • Antworte Thoralf Obst 31. August 2015 um 13:29

    Ran an den Speck, äh Bacon! (y)

  • Antworte Christine 1. September 2015 um 11:52

    Hi Benni und Theres, euer Bacon-Jam Rezept ist eines der ersten 3 “besten” Rezepte für den August. Herzlichen Glückwunsch!: http://essenbeifreunden.blogspot.de/2015/08/die-3-besten-foodblogs-im-august.html

    • Antworte gernekochen 18. Oktober 2015 um 14:41

      Entschuldige die späte Antwort! Wir danken dir vielmals Christine!!!

  • Antworte Missy's Kitchen 2. September 2015 um 21:58

    Das klingt sehr spektakulär. Und damit auch probierwürdig. Danke für die Idee!

  • Antworte Anne Knappstein 19. September 2015 um 20:08

    Heute gemacht … echt cool und mal was anderes …danke fürs rezept

  • Antworte Anne Knappstein 19. September 2015 um 20:10

    heute gemacht im thermi…echt lecker wartet auf seinen einsatz ….schade das ich kein bild davon posten kann

    • Antworte Gernekochen 19. September 2015 um 20:20

      Das freut uns sehr! Wir wünschen dir noch ein schönes Restwochenende!!!

  • Antworte Topfenknödel mit Ziegenfrischkäse und Pfirsichkompott 13. Oktober 2015 um 17:16

    […] es, wenn man Herzhaftes mit Süßem kombiniert. Ob das jetzt bei unserer Zwiebelmarmelade oder der Bacon Jam der Fall war, egal: Tolle Kombinationen lösen bei uns Begeisterungsstürme aus. Von einem […]

  • Antworte Kevin Buch 28. August 2016 um 9:55

    Ich muss ja zugeben, dass ich von so pikanten Marmelade immer ein wenig „abgeschreckt“ bin, aber ich bin mir sicher, das mir diese Bacon Jam sicher fantastisch schmecken wird 😀

  • Antworte Heiko Zahn 28. August 2016 um 10:24

    Bacon Jam ist abnormal gut. Auf nen Burger damit, ein Traum

  • Antworte Malte Krückemeier 28. August 2016 um 10:27

    Bei dem Wetter muss man ja auch auf den Salzhaushalt des Körpers achten. Kann man bestimmt auch löffelweise vernaschen…

  • Antworte Ines Karlin 28. August 2016 um 18:43

    Süße Marmeladen esse ich ja überhaupt nicht. Daher kommt eure Speckmarmelade wie gerufen. Die stell ich mir köstlich vor 🙂

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 28. August 2016 um 19:43

    Seeeehr lecker. Ich liebe Baconmarmelade!

  • Antworte Jasmin Ralbofski 29. August 2016 um 7:58

    Ich liebe Bacon Jam. Am besten einfach so auf einem Brot. Ich glaube, ich mach direkt noch ein Glas auf 😀

  • Antworte Sascha Suer 29. August 2016 um 13:49

    Bin schon seit mehr als zwei Jahren bei den anonymen Bacon Jamer, ups, jetzt nicht mehr anonym. 😀 Lecker!

  • Antworte Sweets - Coffee, Wine & More 7. September 2016 um 13:44

    Sehr geil! Danke für die Inspiration!

  • Möchtest du uns was mitteilen?