Gewünschte Kategorie

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Glühweinsenf – perfekt für die Winterzeit

4. Dezember 2017
gluehweinsenf

Manchmal hat man von Lebensmitteln und deren Herstellung eine ganz komische Vorstellung und traut sich nicht daran, sie selber zu machen. So erging es mir mit Senf. Diesen selber zu machen, kam mir einfach nicht in den Sinn. Stattdessen besuchte ich gerne die Gewürzmühlen in der Umgebung (damals noch Monschau – sehr zu empfehlen übrigens) und kaufte dort dann halt die Sorten, die mir schmeckten.

Auf den Trichter gekommen, Senf selber zu machen, bin ich erst als unser erstes Kochbuch* anstand. Dafür habe ich gleich drei Sorten Senf selber gemacht: Süßer Senf, Aprikose-Whiskey-Senf und Rosmarin-Thymian-Senf. Gerade der süße Senf hat von Benni das Prädikat bester Senf überhaupt bekommen.

Jetzt nahte die Weihnachtszeit und ich wollte wieder Senf machen. Ein Spekulatius-/Lebkuchen-Senf wäre vielleicht interessant gewesen, aber ich dachte mehr so an die alkoholische Richtung und schwups – war der Glühweinsenf geboren. Und es ist so einfach, Senf selber zu machen. Das sollte man viel öfter machen…

Unser Glühweinsenf ist auch eine wunderbare Sache zum Verschenken. In kleine Gläschen gefüllt, nett dekoriert, kann man sie super als selbstgemachte Geschenke mitbringen. Außerdem haben wir den Glühweinsenf nicht nur zum Bestreichen auf Brot genommen, sondern auch um einen Rinderbraten (das Rezept folgt bald) damit zu bepinseln. Wie ihr seht, Senf ist so vielseitig! Und jetzt ab zu den Senfkörnern. Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Confierter Knoblauch

24. Oktober 2017

Dieses Rezept schlummert komplett fertig seit 16 Monaten hier auf dem Blog und jetzt wollen wir es endlich befreien und mit euch teilen. Warum es so lange gedauert hat? Keine Ahnung…

Confiert? Häää? Was ist das?? Confieren oder Konfieren ist eigentlich eine Methode, um Lebensmittel haltbar zu machen. Confierter Knoblauch ist nicht nur etwas konservierter, es hat auch noch zwei drei weitere Vorteile Knoblauch so zu behandeln. Zum einen verliert der Knoblauch das Scharfe, was einen manchmal aufstoßen lässt (ganz üble Geschichte im Beisein von anderen), zum anderen kann man so leckeren, frischen Knoblauch das ganze Jahr über haben. Und, was ich ganz vergessen habe, man stellt auch noch Knoblauchöl nebenbei her. Mir bekommt Knoblauch, so verarbeitet, wesentlich besser, weshalb ich ihn regelmäßig so zubereite. Er hat dann auch eine leichte Note von Ofenknoblauch, den ich sehr liebe. Wenn man ihn in kleine Gläser umfüllt, kann man ihn auch super verschenken. Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Kiwimarmelade mit Orangen und Mango… oder Konfitüre??? Fruchtaufstrich??? [enthält Werbung]

6. September 2017
kiwimarmelade

Heute haben wir was anderes aus der kleinen Frucht mit der grünen Farbe gemacht, was genau und wie es dazu kam?

Zespri hat uns gefragt ob wir nicht etwas aus dieser tollen Frucht zaubern wollen und da waren wir natürlich direkt Feuer und Flamme! Schon als kleines Kind hat meine Mutter mir eine Kiwi aufgeschnitten und bewaffnet mit einem Teelöffel habe ich mich dann daran gemacht diese Vitaminbombe auszulöffeln.

Die Liebe zur Kiwi ist auch bis heute geblieben. Immer wieder setze ich mich mit Messer und Löffel an den Tisch und esse Kiwis. Dabei gibt es aber eine Sache, die mich manchmal störte… Wenn man Pecht hat, erwischt man steinharte Säurebomben. Einfach nur hart und sauer, ohne ein bisschen Geschmack sitzt man dort, gesichtverziehend am Tisch und ärgert sich. Aus diesem Grund hole ich keine Kiwis mehr aus einem Angebot (da ist es nämlich relativ häufig so) oder abgepackt zu 10 Stück usw.

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Eingelegte Champignons – Ein Sonntag mit Bigmeatlove

29. Juni 2017
Eingelegte Champignons

Ein ganz normaler Sonntag in Deutschland… Wir stehen morgens und mittags in der Küche um Essen vorzubereiten, aber diesmal war es nicht für uns allein, denn wir besuchten Flo und Niki von Bigmeatlove!

Flo und ich wollten uns schon seit einiger Zeit treffen und uns einen netten Tag mit unseren Lieben, gutem Essen und toller Stimmung machen. Aus Mangel an Zeit zieht es sich dann immer leider immer etwas, bis es dann wirklich klappt. Aber an diesem Sonntag war es endlich soweit. Flo hatte kurze Zeit vorher Bilder von Tapas gepostet mit einem tollen Rezept (Schaue HIER) und im Gespräch kam es dann wie es kommen musste, wieso treffen wir uns nicht endlich und packen den Tisch voll mit Antipasti, Mezze, Tapas oder wie auch immer diese kleinen Häppchen in den verschiedenen Ländern so heißen. Gesagt getan, nun war es soweit und das Treffen fand endlich statt. Man was war das lecker!

Wir hatten einen richtig tollen Tag mit Freunden und einer der Leckereien auf den Tisch waren eben eingelegte Champignons und das Rezept wollen wir euch nicht vorenthalten!

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Thaicurrypaste – rot, gelb, grün

13. Februar 2017
thaicurrypasten

Thaicurrypaste ist ein Muss in der thailändischen Küche. Fast jede Familie in Thailand hat ein eigenes Familienrezept nach der die Thaicurrypaste hergestellt wird. Leider haben wir es noch nicht geschafft, selbst einmal durch Thailand zu reisen, aber ein Südostasien-Trip steht weit oben auf unserer Reiseliste (wer Tipps hat, immer man her damit).

Gerade Kokoscurrys sind, wie der Name es schon vermuten lässt, nicht ohne die Thaicurrypaste zu denken. Will man es scharf, nimmt man die grüne Paste. Durch grüne Chili ist sie besonders pikant (daher definitiv eher was für Herrn Gernekochen). Die rote Paste ist so ein wirkliches Allroundtalent, lecker in einer Kokossuppe oder mit Joghurt vermengt und als Dipp für Hähnchen verwendet. Hach, die Möglichkeiten sind unendlich.

Hier kommt also unser Basisrezept für die rote, gelbe und grüne Thaicurrypaste (und ja, es gibt bestimmt immer noch unendlich weitere Rezepte und Zusammensetzungen): Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Das Gernekochen-Universalgewürz – Geschmack pur

23. Januar 2017
Universalgewürz

Seit der Severin Dörrautomat bei uns eingezogen ist vergeht kaum eine Woche, wo er nicht läuft. Man glaubt gar nicht wie vielseitig so eine Maschine ist.

Vorher hatte ich mich nie so wirklich mit dem Thema beschäftigt, aber seit wir ihn haben wissen wir ihn wirklich zu schätzen. Ob mal eben ein bisschen Trockenobst für Abends zum Naschen oder auch als Snack mit zur Arbeit oder auch getrocknete Tomaten… Gerade wenn man diese nicht ganz trocknet sind diese richtig cremig, lecker und so intensiv im Geschmack, das kann man kaum vergleichen. Vor ein paar Wochen erst hatten wir damit einen leckeren Burger gebastelt und das war echt ein Gaumenschmaus.

Genervt von der ganzen Debatte um Geschmacksverstärker wollte ich unbedingt etwas haben, um mal eben Geschmack an eine Sauce, einen Dip oder auch ein Dressing zu bekommen. Gerade wenn man mal keine Zeit hat groß am Herd zu stehen, ist es schön wenn man da etwas hat, was dem Ganzen einen tollen Geschmack verleiht und man weiß auch noch was drin ist. Ich glaube mit dieser Zusammenstellung habe ich genau den Geschmack getroffen, den ich erreichen wollte.

Ihr benötigt dafür eigentlich nur einen Hochleistungsmixer und nach Möglichkeit einen Dörrautomat. Sicher geht es auch im Backofen ohne Dörrautomat. Was ihr da aber an Strom verballert, dafür könnt ihr schon fast einen Dörrautomaten kaufen. Aber nun geht es endlich zum Rezept!

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Eingelegte Gurken – Oma wäre stolz auf uns…

5. September 2016
Eingelegte Gurken

Einmal im Jahr müssen eingelegte Gurken gemacht werden. Und dieses Jahr habe ich mir dafür Unterstützung von meiner Mutter geholt. Die hat nämlich bislang immer die Gurken eingemacht. Obwohl, wenn ich es mir recht überlege, ist das auch schon ein paar Jahre her. Nun gut, wenn ich in meinen Erinnerungen krame, dann war es immer so, dass wir gleich für eine ganze Kompanie eingekocht haben (liegt wohl daran, dass wir mit meinen Großeltern zusammen direkt einen großen Rutsch gemacht haben). Deshalb habe ich mich bei Muttern einquartiert Weiterlesen