Berichte

Rezension: Game of Chefs – die neue VOX Kochshow mit 6 Sternen [Reklame]

28. Februar 2015

So langsam wird es eng mit unserem TV-Programm. Jedes Mal wenn eine Sendung kulinarisch angehaucht scheint und wir die Zeit finden, schalten wir den Fernseher ein und schauen uns das Spektakel an.

Am Dienstag holte VOX uns mit der Sendung „Game of Chefs“ vor den Fernseher. Hier treten Amateure und Profiköche gegeneinander in jeweils drei Teams an. Geleitet werden die Teams von drei Sterneköchen. Zuvor müssen aber eben jene durch eine Blindverkostung entscheiden, wer weiter kommt und wer nicht (man muss zwei Go’s! von den Juroren haben, um weiter zu kommen). Die Jury ist wirklich hochkarätig besetzt: Insgesamt sitzen dort sechs Sterne. Christian Jürgens hat drei Sterne (mehr geht nicht!), Christian Lohse hat zwei Sterne und Holger Bodendorf kocht mit einem Stern. Christian Jürgens ist ein absoluter Sympathieträger und man merkt ihm mit keiner Äußerung an, dass er die höchste Sterneauszeichnung, die ein Koch erhalten kann, bereits seit mehreren Jahren trägt. Gerade als er die Lebensgeschichte von Alexander, einem Jungkoch, erfährt, geht er noch einmal hinterher und beglückwünscht ihn, dass er weitergekommen ist. Wir beide kannten ihn schon durch eine andere Kochshow, aber da konnte er nicht so ausführlich in Erscheinung treten, wie er das bei „Game of Chefs“ macht. Ein wirklich sympathischer Mensch!
Christian Lohse trägt sein Herz auf der Zunge und ist einigen von euch mit Sicherheit schon durch diverse TV-Auftritte bekannt. Der haut einen Spruch nach dem anderen raus (Unser Favorit: Wenn Butter nicht hilft, nimmst du mehr Butter!). Interessant ist auch, wie er die Kandidaten vorher einschätzt und dann zum Teil derbe daneben liegt – herrlich, das Gesicht anschließend. Amüsant war auch, als er die Nudeln von Nadine so super fand, dass er ihr ein Go! für die nächste Runde gab, um anschließend zu erfahren, dass die Nudeln nicht, wie er nach der Verkostung vermutete, selbst gemacht waren, sondern stinknormale „Tütennudeln“ waren.

Holger Bodendorf kannten wir beide vor Game of Chefs nicht. Positiv fanden wir bei seiner Vorstellung, dass sein Sylter Restaurant auch nur geöffnet hat, wenn er selbst da ist. Er lag mit seinen Einschätzungen der Personen, die gekocht haben, grundsätzlich daneben. Gemeinsam mit Christian Lohse entwickelt sich eine Art Slapstick beim Bewerten des Tellers. Äußerst interessant.
Schön zu sehen ist, dass trotz des enormen Sterneniveaus, welches hier vorhanden ist, alle drei Köche mit einfachen Dingen zu begeistern sind, bspw. der Taboulehsalat von Kandidat Avedik.

 

Game of Chefs - Christian Jürgens Game of Chefs - Holger Bodendorf Game of Chefs - Christian Lohse
Christian Jürgens – der Perfektionist Holger Bodendorf – der Relaxte Christian Lohse – der Explosive

Moderiert wird die neue VOX Kochshow von Silvia Schneider. Die kannten wir gar nicht und sie trat auch während der Sendung kaum in Erscheinung. Wir haben nicht erkannt, warum diese Sendung momentan eine Moderatorin bräuchte, aber vielleicht ändert sich das, wenn die Blindverkostungen vorbei sind und es mehr Moderationsarbeit gibt.

Game of Chefs - Silvia Schneider

Silvia Schneider – die Meisterin der gefüllten Ente

Zu den Kandidaten und deren Menüs: Das Niveau der Kandidaten würden wir als hoch sehen. Es gibt die Hausfrau, die ein super Reh auf den Teller zaubert (namens Vroni), ohne das vorher Probe gekocht zu haben und dann gibt es aber auch den Profi, der sich ein wenig im Chi-Chi verfängt und dann nicht das auf die Reihe bekommt, was er eigentlich wollte. Alle Kandidaten haben eine Stunde Zeit ihr Gericht zu kochen und dann zu schicken. Egal, wie es aussieht oder was auf dem Teller ist. Alle Kandidaten fangen an zu Schwitzen, wenn sie sehen müssen, dass ihre Teller von den Köchen auseinander genommen werden.

Emotional wird es noch einmal zum Schluss als Jörg (60+) seinen Teller zur Jury schickt. Er hat eine schwere Krankheit hinter sich, war Inhaber eines Restaurants und Hotels und wurde dann im Krankenbett von jemanden beim Verkauf übers Ohr gehauen. Als man das hörte, wünschte man sich als Zuschauer nur, dass – bitte bitte bitte – zwei Juroren ihn weiterlassen wollen, weil man selbst so mitgenommen war durch die Geschichte, dass man Jörg nur noch das Beste wünschte. Auch die Sterneköche waren tief bewegt und – Gottseidank – hatten sich alle für ihn entschieden.

Wir sind sehr gespannt, wie es nächste Woche Dienstag (03.03.) um 20:15 Uhr beim VOX Sternekoch Wettbewerb weitergeht – wir werden einschalten… Ihr auch? Habt ihr schon einen Favoriten oder eine Favoritin? Uns hat Vroni bis jetzt am meisten Überzeugt!

Bildquelle: http://www.vox.de/cms/sendungen/game-of-chefs/chefs.html

Blog Marketing
 Blog-Marketing ad by JKS Media

Auf den Inhalt dieses Berichtes wurde seitens JKS Media zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser stellt zu 100% unsere eigene Meinung dar.

Vielleicht gefällt dir auch

4 Kommentare

  • Antworte nunuloves 2. März 2015 um 18:51

    „Wenn Butter nicht hilft, gib nochmehr Butter…“….heerlich

  • Antworte Wolfgang Speer 3. März 2015 um 9:55

    …auch die sogenannten „Starköche“ kochen nur mit Wasser und manchmal bin ich mir gar nicht sooo sicher, ob die wirklich Alles erschmecken…oder schon im Vorfeld wussten wie,wer und was gekocht hat. Ich meine damit auch andere Kochsendungen….

  • Antworte Markus Müller 3. März 2015 um 10:02

    Zumindest in der Küchenschlacht und den Topfgeldjägern, bin ich mir sehr sicher dass die Juroren schon vorher wissen wer was gekocht hat! Es hängen überall in den Studios (Aufenthaltsräume, Maske etc.) Fernseher wo die aktuellen Aufnahmen laufen !

  • Antworte Katrin Ernst 4. März 2015 um 22:25

    ich gucke das auch… sehr spannend…. solche sendungen sind voll meins

  • Möchtest du uns was mitteilen?