Das Geheimnis der Dosenmandarine

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum Dosenmandarinen so perfekt geschält sind? Ich bislang auch nicht (zumal Mandarinen nicht zu meinem Lieblingsobst gehören).

Dank einem Beitrag im Magazin „Abenteuer Leben“ auf Kabel eins, weiß ich es nun und was soll ich sagen… Ich weiß, warum ich sie nicht gerne esse.

In chinesischen Großfirmen werden massenweise Mandarinen vorgeschält (so wie wir es kennen, wenn wir sie mit der Hand schälen). Danach werden sie in die einzelnen Segmente zerlegt und jetzt beginnt das Abenteuer. Um sie von der äußeren Haut zu lösen, kommen sie eine halbe Stunde in Salzsäure. Zwar ist diese Salzsäure stark verdünnt, aber irgendwie finde ich es gruselig, zu wissen, dass die Dinger in Salzsäure waren. Um die Säure wieder zu neutralisieren, kommt die Mandarine anschließend in Natronlauge und danach noch einmal in Wasser.

Die Mandarinen sehen danach aus, wie aus dem Ei gepellt ….

Irgendwie glaube ich, dass ich Mandarinen aus der Dose wohl nicht mehr so ganz normal essen kann.

Verrückt, was der Mensch nur für den äußeren Schein bereit ist zu tun…

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

FOOD-EVENT VON VILA VITA MARBURG

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll